Bonner Blutzeugen und Bekenner der NS-Zeit - Bonner Bekenner der DDR-Zeit

Die Zeit des Nationalsozialismus in der Stadt Bonn braucht weitere Aufarbeitung. Neben Zustimmung zur NS-Ideologie zeigten nicht wenige Christen Ablehnung und Widerstand, einige sogar bis zum blutigen Tod. Die bekanntesten Glaubenszeugen sind der Friesdorfer Volksschullehrer Joseph Roth, der PH-Professor Dr. Hans Karl Rosenberg, der Gutsbesitzer Franz Gabriel Virnich, die Kinderärztin Dr. Dr. Lisamaria Meirowsky sowie der Historiker Heinrich Ruster von der Bonner Bibliothekarsschule. Diese und weitere Gegner des NS-Regimes sollen gewürdigt werden. Herr Prälat Prof. Dr. Helmut Moll, wurde im Jahre 1973 bei Prof. Dr. Joseph Ratzinger an der Universität Regensburg promoviert und 1976 zum Priester geweiht. Prälat Moll ist seit 1998 Beauftragter des Erzbistums Köln für Selig- und Heiligsprechungsverfahren. – Kooperation: Ökumen. Theol. Gesprächskreis für Bundesbedienstete, Ev. Forum
Referent: Prälat Prof. Dr. Helmut Moll
Kursort: Haus der Evangelischen Kirche Adenauerallee 37, Bonn
am 27. November 2014 um 19:30 Uhr
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.