Nachlese --- "Junge komm bald wieder" ------ 2. Teil.

  Am Nachmittag erreichten wir, die Reisegäste den Terminal am Hafen von Southampton. Die Queen Elizabeth lag dort schön. Sie lachte uns an.
Herzlich willkommen in Southampton. Man hatte mit den Koffern nichts zu tun. Dort waren Helfer, die mit anpackten. Klasse. Es ging zum Einchecken. Man musste noch ein Blatt vorher ausfüllen, ob man in den letzten Tagen Krank war. Aber das war wohl keiner. Dann ging es so schnell. Perso vorgezeigt. Ob man mit Kredit - Karte bezahlt, oder in Bar. Das blieb jeden selbst überlassen. Man bekam die Bordkarte ausgehändigt. Das war es fast!. Dann wurde man durchsucht. Kontrolle. So wie beim Flughafen. Alles was mit Metall zu tun hat, wurde in die Wanne gepackt. So war es auch bei mir. Das gehört halt dazu. Ich hatte soweit alles in die Wanne gepackt, und war guten Mutes. Ging durch die Schranke. ----- Und was war ----- es fing an zu Piepen. Das gibt's doch nicht. Was musste ich machen. Ich musste mein Oberkörper frei machen --- Lach, ein Scherz! Ich musste meine Schuhe ausziehen. Dann klappte es. Alles okay! Da muss man verdammt aufpassen, dass man alles wieder zurück bekommt. Bei über 2000 Passagieren! Dann war es soweit. Man fuhr mit einer Rolltreppe nach oben. Dort wurde man überall höflich begrüßt.
Ich habe mich richtig wohl gefühlt. Was für ein Kreuzfahrtschiff! Man kam aus den staunen nicht mehr heraus. Die Augen wurden immer größer!
Einmal habe ich nachgefragt, wo denn meine Kabine sei. Dort entlang, und dann die erste Tür rechts. Thank you! Mein Koffer stand schon vor der Kabinentür. Das gibt es doch nicht. Ich betrat die Kabine. ------ Innenkabine. Für mich ist es okay.
Richtig schön gemütlich. Ein schönes großes Bett. 1 Flasche Sekt --- Eisgekühlt!
Alles da. Ich habe mich erst einmal kurz hingesetzt. Kurz Luft holen. Koffer ausgepackt. Etwas frisch gemacht. Und auf ging es. Kamera natürlich dabei. Viele Fotos gemacht. Mir zitterten die Knie, vor Freude. Ich war richtig glücklich. Auch wenn ich alleine war. Ich habe während der Fahrt einige sehr nette Menschen aus Bremen kennen gelernt. Man traf sich hin und wieder auf dem Kreuzfahrtschiff, wo man dann ein wenig erzählte!

Dann so gegen 16.30 Uhr war Übung. Mit der Schwimmweste. Das gehört dazu. Auch wenn es einige komisch fanden. Ich finde es gut, dass es vorgeführt wird. Auch wenn man denkt, auf so einem großen Kreuzfahrtschiff kann nichts passieren. Ich weiß nicht! Es ist schon einiges passiert.

Nach ca. 30 Minuten war es vorbei. Ich bin dann raus gegangen auf Deck 10. Und sah die erste Überraschung! Die Queen Mary 2 und die Queen Victoria waren da. Und es lag noch ein Kreuzfahrtschiff im Hafen. "Die ARCADIA" Sagenhaft. Auf dem Schiff konnte man sich verlaufen. Einfach nur genießen! Das habe ich auch getan. Natürlich gab es auch was zum Essen. Da fehlte es an nichts. Es war ja "all inklusive" --- Bis auf Alkoholische Getränke, und Cola - Fanta. Aber sonst war alles frei. Und es schmeckte alles sehr Lecker. Das Wetter spielte an dem Freitag mit. Es war trocken. Man konnte ab und an die Sonne beobachten. Wie Sie so langsam verschwand am Abendhimmel! So gegen 19.00 Uhr legte die Queen Victoria ab. Aber was macht Sie denn. Sie kam der Queen Elizabeth immer näher. Und lag auf einmal hinter der Queen Elizabeth. Das war ein Schauspiel. So etwas sieht man auch nicht alle Tage. So langsam wurde es Dunkel. Die zweite Überraschung nahte! Ein Musikcorps spielte auf. Wow, was für schöne Musik. So etwas liebe ich.
Die Kamera war immer dabei. Die Gäste waren alle begeistert und freuten sich. Ich habe auch die schönen Frauen bewundert. Sie sahen alle schön festlich gekleidet aus. Hut ab dafür. Einfach nur Klasse! Bevor die dritte Überraschung kam, legte die Queen Mary 2 so langsam ab. Dann war es soweit. Um kurz vor 22.00 Uhr gab es ein schönes Feuerwerk. Und alle Klatschten und freuten sich. So gegen 22.15 Uhr legte die Queen Mary 2 ab. Als erstes. Die Queen Elizabeth folgte der Queen Mary 2 und dann legte auch die Queen Victoria ab. Das werde ich nicht so schnell vergessen. Ich habe es einfach nur genossen! Wo ich dann so gegen 23.00 Uhr zur Kabine marschierte. Das war ein sehr langer Tag. Wo ich doch sehr viel erlebt und gesehen habe. Vielen Dank dafür!
1
2 2
2 2
2 2
1
1 2
4 3
5 3
3 2
3 2
2
2 2
4 2
3 2
3 2
3 2
4 2
4 2
2 1
5 2
2 4
3 2
2
3 2
3 2
3 2
3 2
3 2
4 2
2
2
6 2
2 2
3 1
3 2
3 2
4 2
1 2
3 1
2
3 2
3
3 2
2 2
2
2
1
4 1
3 2
1
1 1
3 2
3 1
4 2
3 2
2 2
1
2 1
1 2
3 2
1
2
2
2
2
2
2
2 2
2
2
2
2 2
3
2 2
2
2
3
2
2
2
2
3
2
2
2
3
2
3
2
2
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
27.463
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 22.05.2014 | 22:12  
19.349
Kurt Battermann aus Burgdorf | 23.05.2014 | 09:44  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 23.05.2014 | 15:27  
6.372
Kurt Rabe aus Edertal | 23.05.2014 | 15:54  
4.093
Hans Gai aus Langweid am Lech | 23.05.2014 | 22:54  
8.106
Hildegard Schön aus Barsinghausen | 26.05.2014 | 14:10  
7.209
Rainer Storck aus Bohmte | 26.05.2014 | 16:33  
7.209
Rainer Storck aus Bohmte | 28.05.2014 | 15:25  
21.132
Helmut Seifert aus Mönchengladbach | 29.05.2014 | 23:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.