Nachlese " 45. Norddeutscher Ponymarkt in Hunteburg 2013" --- Teil 1 ---

Was war das ein Wochenende.
Wo das Wetter doch bis Donnerstag vor dem Ponymarkt noch relativ gut war.
Kam am Freitagnachmittag der Einbruch. Es fing an zu regnen. Aber es gab keinen
Abbruch. Das Festzelt am Freitagnachmittag war richtig gut besucht. Ein ganz großen Dank an den Festzeltwirt. Und auch an den Arbeitskreis Ponymarkt und allen
Helfern, die dazu beigetragen haben. Danke an die Parkwächter. Ihr hattet aller Hand zu tun. Ihr habt es Super im Griff gehabt. Hut ab dafür. Auch die vielen Helfer, die die Wege so herrgerichtet haben, das man vernünftig gehen konnte. und an die "Alttraktorenfreunde Hunteburg", die die Fahrzeuge rausgezogen haben. Das der 45. Norddeutsche Ponymarkt 2013 in
Hunteburg so gut abgelaufen ist. Ein Dank auch an allen Aus und Schaustellern.
Ihr habt Euch wieder richtig viel Mühe gemacht. Den Ponymarkt so gut zu gestalten.
Danke dafür. Der Freitagnachmittag begann mit dem 16. Luftballonwettflug
Der "Karbidböllerverein" eröffnete den 16. Luftballonwettflug der beiden Hunteburger Kindergärten. Es folgte dann im Festzelt die große Eröffnungsfeier mit Ansprachen, 18. Hunteburger Marktbierprobe. (Freibier). Herr Fröhlich hat die eingeladenen Gäste und Marktbesucher gut unterhalten, und zum Lachen gebracht. Wo dann der Marktrundgang begann der Gäste, und Marktbesucher.
Die Lerchentaler unterhielten die Marktbesucher mit ihren Showprogramm.
So ging der erte Tag zu Ende tief in der Nacht. Wo doch der eine oder andere das Tanzbein schwingte.
Am Samstagmorgen in der früh, (06.00 Uhr) begann der Auftrieb zum Viehmarkt.
Was dieses Jahr Wetterbedingt auch auf der Meyerhöfener Straße stattfand.
Bis Nachmittags spielte das Wetter auch mit. Es war trocken. Wo kommen all die
Besucher her. Aus allen Himmelsrichtungen. Echt super.
Um 14.00 Uhr fand im voll besetzten Festzelt die Verlosung statt.
Dann folgte um 16.00 Uhr die 3. Mini - Playback - Show. Und die Tanzgruppe aus Bad Essen zeigte ihre Tanzvorführungen. Am Abend dann fand ein Tanz für Jung und Alt im Festzelt statt. Die Band "Supreme" hat die Besucher zum "Kochen"
gebracht. Auch ein Dank dafür.
Der Sonntag hat allen vertröstet. Das Wetter spielte mit. Auch die Sonne kam mal zum vorschein und lachte. Was war das voll. Wahnsinn. Am Nachmittag fand auf dem Marktgelände vom Reit - und Fahrverein Hunteburg und der Voltigiergruppe Drohne /Stemwede Vorführungen statt. Und ab 15.00 Uhr fand im Festzelt eine Modenschau statt.
Im großen und ganzen kann man doch zu Frieden sein. Auch wenn das Wetter nicht so mitspielte.
VG. von Rainer aus Hunteburg
1
1
2 1
1 1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.