Die Sendung mit der Laus im Pelz - Heute: "Bielefelder Fußballer-Kummerspiele" oder "Die Tribute von Pannen" (Glosse).

Und das kommt so. Die Onkels und Tanten Chaoten, von Dynamo Dresden, hungerten nach Kloppeverteilen und mischten die Onkels und Tanten, von der Polizei in Bielefeld, auf. Ein bisschen plündern und randalieren in einem Kino und Supermarkt in Bielefeld, so zum Ausklingen. Da kommt Stimmung auf. Während die Onkels der Arminen, friedlich und freudig, nach all dem Leid, in dem unteren Distrikt 3, endlich wieder des Leders Rund mächtig wurden, hauten die Onkels und Tanten von Dynamo Dresden nur drauf.

Da fragt man sich, wieso die Strategie, der Onkels und Tanten, von der Bielefelder Polizei, nicht aufgegangen war. Diese haben die Onkels und Tanten Chaoten am Bielefelder Bahnhof noch freundlich begrüßt?! Glühwein angeboten, Kekse, Händchen gewärmt... war ein Scherz. Wie, denen auch noch Zucker in den Hintern blasen? Was ist das denn? Guckt ihr denn kein Kino?

Alternativvorschlag: Die Onkels und Tanten "Fans", von Dynamo Dresden, eine Stunde vor Spielbeginn, auf den Rasen im Stadion, einfliegen. Alle Ausgänge verschließen.

Und dann bringen die Onkels und Tanten, vom Olderdissener Zoo in Bielefeld, die zwei Braunbären und ein paar Wölfe und die Hirsche mit dem größten Geweihen, Luchse, Stachelschweine (gibt's die bei uns..?) und was alles so noch kriecht, beißt und kratzt, dazu. Dazu kommen noch Stinkbomben und faule Eier, damit die Arme nicht einfrieren. Und dann man los.

Für jeden umgefallenen Chaos-Onkel, ein Böllerschuss. Und, wer es von denen schafft, den Bären und Wölfen zu entkommen (begrenzt auf 10), der bekommt dann einen Ehrenplatz auf der Tribüne und einen Arminen-Dummy, zum Draufhauen.

Das wär's doch!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.