Erfolgreiche Darstellerin Therese Berger verstorben

Therese Berger ( Foto von Philipp Ottendörfer, mit Genehmigung vom Theater Bielefeld) (Foto: Philipp Ottendörfer)
Bielefeld: Theater Bielefeld |

Theater Bielefeld trauert um wunderbare Kollegin

Am Mittt­wochnach­mit­tag teilte das Thea­ter Bie­le­feld mit, dass die Schau­spie­le­rin The­rese Ber­ger in der in der ver­gan­ge­nen Nacht ge­stor­ben ist.
Der In­ten­dant Mi­chael Heicks vom Bie­le­fel­der Thea­ter »The­rese Ber­ger war nicht nur eine großar­tige Schau­spie­le­rin, son­dern auch eine tolle Kol­le­gin, ein ganz be­son­de­rer Mensch und vie­len von uns eine gute Freun­din. Sie hat ihre Rol­len mit ei­ner un­ge­mei­nen Lei­den­schaft und In­ten­sität er­ar­bei­tet und ge­spielt. Das Pu­bli­kum liebte sie zu Recht dafür. Ihr Tod ist für uns ein un­end­lich schmerz­vol­ler Ver­lust. Wir wer­den sie furcht­bar ver­mis­sen.«
In Graz wurde The­rese Ber­ger ge­bo­ren und hat dort in ih­rer Hei­mat­stadt ihr ers­tes En­ga­ge­ment ge­habt. Es folg­ten meh­rere Rol­len in ös­ter­rei­chi­schen Fern­seh­pro­duk­tio­nen und bei den Bad Hers­fel­der Fest­spie­len.
Seit 1977 gehörte die ge­bür­tige Ös­ter­rei­che­rin zum En­sem­ble des Thea­ters Bie­le­feld und war ü­ber die Jahre in zahl­rei­chen Hauptrol­len zu
er­le­ben. Sie spielte u. a. das Fräu­lein Luise in Tan­kred Dorsts Herr Paul, Blan­che in Wil­liams End­sta­tion Sehn­sucht, Claire Zacha­nas­sian in­
Dür­ren­matts Der Be­such der al­ten Da­me, Mar­tha Brewster in Kes­sel­rings Ar­sen und Spit­zen­häub­chen, Mar­quise de Mer­teuil in Hei­ner Mül­ler­s
Quar­tett, die Ti­tel­rolle von Her­mann Brochs Die Erzäh­lung der Magd Zer­line und Else in Vin­ter­bergs Das Fest.
Zu­letzt war sie u. a. in Ri­chard Al­fie­ris Sechs Tanz­stun­den in sechs Wo­chen, in Tracy Letts Eine Fa­mi­lie, der Ti­tel­rolle von Anne Lep­per­s
U­raufführung Kä­the Her­mann so­wie in der Komö­die Die spa­ni­sche Fliege von Ar­nold / Bach zu er­le­ben. Vor ei­ni­gen Jah­ren be­geis­terte sie
Zu­schauer und Kri­ti­ker zu­dem mit dem Ein-Per­so­nen-Stück Os­kar und die Dame in Rosa von Eric-Em­ma­nuel Schmitt, das auch in zahl­rei­chen
Gast­spie­len außer­halb Bie­le­felds ge­zeigt wur­de. Zu­letzt bril­lierte sie seit Ok­to­ber 2012 in ü­ber 50 Vor­stel­lun­gen als Ro­sel im gleich­na­mi­gen Stück
von Ha­rald Mül­ler. Für ihre Schau­spiel­kunst er­hielt sie zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.039
Irmgard Richter-Brown aus Springe | 10.02.2015 | 16:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.