„Bonnie & Clyde“, zwei Liebende gegen den Rest der Welt

Von nun an gibt es kein zurück mehr für Bonnie und Clyde (Büttner,Alaoui) (Foto: Fo­tos von Mar­tin Be­cker mit freund­li­cher Ge­neh­mi­gung vom Thea­ter Bie­le­feld)
Bielefeld: Theater | Wildhorn-Musical im Stadttheater Bielefeld sorgt für volle Ränge

Wer möchte nicht reich und berühmt sein? Schönheit, Wohlstand und „in“ zu sein ist der Wunsch fast aller Mädchen auch in heutiger Zeit. In den 30er Jahren träumte Bonnie Parker schon davon. Clyde Barrow wollte ein Held sein, ein Rebell der damaligen Zeit und alles andere als angepasst an die Gesellschaft. Ihr wildes Leben als Gangsterpärchen würde man heute als Pubertät, Selbstfindung und Ausbruch aus der Gesellschaft bezeichnen. Die Weltwirtschaftskrise und die Reaktionen der Menschen auf die Überfälle von Bonnie und Clyde tragen ihren Teil dazu bei, dass es irgendwann keinen Weg mehr zurück gab und der Tod das unausweichliche Ende für die Beiden war.
Seit Jahrzehnten inspiriert die kriminelle Laufbahn des Paares viele Autoren zu mehr oder weniger ausgeschmückten Geschichten. Das Stadttheater Bielefeld zeigt mit dem Musical „Bonnie & Clyde“ als deutsche Erstaufführung eine spannende und auch lustige Geschichte mit etwas Realität dabei. Die Musik von Frank Wildhorn ist so, wie man es erwartet: flotte Rhythmen, die einen mitwippen lassen; ebenso gefühlvolle Balladen und Duette. Unter der musikalischen Leitung von William Ward Murta verschafft das Orchester dem Zuschauer schnell einen Ohrwurm. Clyde Barrow wurde in der Premierenvorstellung von Philipp Büttner gespielt. Seine Stimme bleibt einem in Erinnerung und passt sehr gut zu dem Rollenbild. Zeitweise wird auch Benedikt Ivo die Rolle spielen. Abla Alaoui verkörpert Bonnie Parker mit einer schwungvollen Leichtigkeit. Musical-Kennern sind Udo Eickelmann, Thomas Klotz, Tina Haas und Ulrich Allroggen keine unbekannten Darsteller. Auch Navina Heyne, Melanie Kreuter, Fabian Kaiser, Michaela Duhme und Jessica Krüger waren schon an vielen Theatern tätig und teilweise auch in Bielefelder Musicals zu sehen gewesen.
Der Premierenabend am vergangenen Sonntag sorgte für ein ausverkauftes Haus. Selbst aus Wien reisten Besucher extra für dieses Stück an, um es endlich auf deutscher Bühne sehen zu können. Mit dieser guten Wahl für diese Saison hat das Stadttheater wieder mal voll ins Schwarze getroffen und wird bestimmt noch viele ausverkaufte Abende haben.
Dunkle Herbstabende zu Hause müssen nicht sein. Gönnen Sie sich ein paar schöne Stunden im Bielefelder Stadttheater und lassen sich mitnehmen in das Leben der Legenden „Bonnie & Clyde“.
Weitere Informationen, Termine und Tickets unter www.theater-bielefeld.de
Fotos von Martin Becker mit freundlicher Genehmigung vom Theater Bielefeld
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.