"6 Wochen oder wie mein Leben zerstört wurde" Kapitel 16/8

Dann ist alles vorbei und ich habe meine ruhe. Aber was wird dann aus den anderen, aus Mama und Karin. Ich muss wieder aufstehen. Ich muss wieder sehen das ich zu Kräften komme. Ich ziehe mich langsam hoch und versuch mich erstmal richtig zu duschen. Der Dreck an mir muss runter. Ich schrubbe als wenn ich Teer an mir hätte. Aber irgendwie geht das nicht so wie ich will. Nach etwa einer halben Stunde kommen die Zwei zurück.
“Los anziehen fertig werden, es geht wieder in die Zelle.” Ich tue was gesagt und gehe ruhig mit den Zwei mit.
In der Zelle angekommen, stehen auf einmal wieder alle Sachen dort wo sie vorher auch standen. Als die Tür zu ist lasse ich mich einfach nur noch aufs Bett fallen und fange richtig an zu weinen. Die Schmerzen in meinem Hintern sind immer noch da und es tut im Herzen weh. Das sind Schmerzen, die werde ich nie wieder vergessen. So weinend schlafe ich ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.