"6 Wochen oder wie mein Leben zerstört wurde." Kapitel 15/7

Wer weis was ich noch so in den nächsten Stunden so zu riechen bekomme. Also alles Positive mitnehmen was ich bekommen kann.
Ich schlafe wie ein Baby.
Erst als am nächsten Morgen das Frühstück kommt, werde ich wach. Der Pfleger sagt mir gleich, ich solle mich nach dem Essen anziehen, denn sie holen mich in etwa 2 Stunden ab.
Ich esse in Ruhe mein Frühstück und mache mich dann fertig. Gehe zum Fenster und sehe raus in den Hof. Ich bin schon wieder in einem anderen Knast. Das hier hat keinerlei Ähnlichkeit mit den zwei anderen wo ich bis jetzt war. Morgen um die Zeit bin ich unterwegs zum Gericht und zu meiner Verhandlung.
Nach etwa 2 Stunden kommen der Pfleger und 2 Wärter, die mir sehr bekannt sind. Sie legen mir Handschellen an und führen mich dann ab.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.