"6 Wochen oder wie mein Leben zerstört wurde." Kapitel 13/4

Er ist so geschockt, dass er vergisst sich zu wehren. Ich drücke zu, ich werde ihn jetzt fertig machen, ich bring ihn um. Er wird meiner Familie nichts tun, dafür werde ich sorgen. Ich töte ihn, er muss sterben. Ich denke an nichts mehr bin vollkommen im Rausch, ich will Rache! Als ich ihn so am Hals habe, schreie ich ihn noch an:” Du Arsch wirst mich nicht mehr quälen, ich bring dich um!”
Diese Szene spielt sich in wenigen Sekunden ab. Mein Gehirn habe ich vollkommen abgeschaltet. Ich weiß nicht mehr was ich da tue. Ich habe eine Lehre als Schlachter abgelehnt, weil dies nichts für mich ist und jetzt will ich sogar einen Menschen töten. In dem Augenblick fliegt die Tür auf und es kommen ihm mehrere Wärter zu Hilfe. Sie schlagen auf mich ein und versuchen meine Hände auseinander zu drücken. Damit er nicht krepiert. Sie schreien mich an, ich solle los lassen. Mit 4 Mann schaffen sie endlich mich unter Kontrolle zu bekommen. Sie haben mir ihre Schlagstöcke in Magen, an den Kopf und sogar in die Weichteile geschlagen, damit ich endlich loslasse. Sie zerren mich auf den Stuhl und fesseln mich erst mal an diesen und kümmern sich dann um ihren Spießgesellen. Es dauert eine Weile bis er wieder einiger maßen fit ist. Als er wieder steht und Luft bekommt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.