Rosa und Josefa Blažek, die „siamesischen Zwillinge aus Böhmen“

1
Dem Zufall sei es geschuldet dass das vorliegende Originalfoto der siamesischen Zwillinge Rosa und Josefa Blažek vor einigen Monaten nicht im Müll landete. Als Sammler von alten Fotographien und Belegen hatte ich damals schon das Gefühl das sich mit dieser Aufnahme eine Besonderheit verband. Dieser Tage sollten mir Nachforschungen Recht geben, aber auch Fragen ergaben sich aufgrund eines alten Zeitungsartikels aus dem Jahre 1906. Aber der Reihe nach:
Geboren wurden Rosa und Josefa Blažek am 20. Januar 1878 in Skrejchov in Böhmen. An den Hüften zusammengewachsen sollten die beiden Schwestern über Jahrzehnte die Stars der Panoptiken und Vaudeville-Theater der Welt werden. Unterschiedlich in ihren Persönlichkeiten, Rosa war witzig und gesprächig, während Josefa ruhig und introvertiert war, sorgten sie zu Lebzeiten für zahlreiche Schlagzeilen. So soll laut Aussage der Schwestern am 20. Juli 1909 der Soldat Franz Dvorak eine Nacht mit beiden verbracht haben. Neun Monate später, am 16.April 1910 verkündete man die Geburt eines Sohnes durch Rosa. Bei dieser Geburt war allerdings kein Arzt anwesend und deshalb galt sie immer als umstritten. Als „Sohn zweier Mütter“ tourte der kleine Franzl zehn Jahre lang mit durch Australien und die USA. Auf einer Tournee durch die USA im Jahre 1922 verstarben nach kurzer schwerer Krankheit die Schwestern Rosa und Josefa Blažek aufeinanderfolgend innerhalb weniger Minuten am 30. März. Sohn Franzl blieb fortan spurlos verschwunden.
Neben dem Foto, fiel mir vor einigen Monaten ebenfalls auch ein Zeitungsartikel aus dem Jahre 1906 in die Hände der weitere Fragen zur Biographie der berühmten siamesischen Zwillinge aufwirft. So soll es am 1.Januar 1906 an der chirurgischen Klinik der tschechischen Universität Prag zur erfolgreichen Trennung der beiden Schwestern gekommen sein. Hofrat Prof. Dr. Kukula soll diese Operation geleitet haben. Stellt sich im Nachhinein natürlich die Frage, haben die beiden Schwestern im wahrsten Sinne des Wortes danach noch mehr „Theater“ gespielt? Denn sie galten bis zu ihren Tod als siamesische Zwillinge und nicht als getrennte siamesische Zwillinge.
1
1 2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 23.02.2016 | 16:28  
2.394
Romi Romberg aus Berlin | 23.02.2016 | 23:09  
2.394
Romi Romberg aus Berlin | 23.02.2016 | 23:38  
15.020
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 24.02.2016 | 13:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.