Hohenbostler Siedler besuchten das NDR Funkhaus

Die Siedlergemeinschaft Hohenbostel besuchte ein zweites Mal in diesem Jahr
das NDR - Funkhaus. Durch die vielen Anmeldungen konnte dies nur durch einen
weiteren Termin geschafft werden. Die Führung zeigte uns einen Blick hinter
die Kulissen des Funkhauses. Wir wurden informiert, wie Fernseh- und Radio-
sendungen gemacht werden. Weiter bekamen wir die Sudios von "NDR-aktuell"
und "Visite" gezeigt. Auch führte uns der Weg ins Studio "Kultur", hier werden
Hörspiele usw. produziert. Wir konnten auch einen Blick in die Regieräume
werfen. Es wurden Gespräche geführt über die deutsche Medienlandschaft
und die Programmgestaltung des NDR. Die Fernsehstudios von "Hallo Nieder-
sachsen" konnten wir intensiv anschauen. Die geschichtliche Entstehung des
Funkhauses nach dem zweiten Weltkrieg und die weitere Entwicklung des
Funkhauses war erklärenswert. Der grosse Sendesaal mit der hervorragenden
Akustik, war ein besonderer Höhepunkt. Der kleine Sendesaal stammt noch aus
den fünfziger Jahren. Ein Teil des Funkhauses steht sogar unter Denkmalschutz.
Ein weiterer Höhepunkt waren die Autogramme von der Moderatorin Monika
Walden. Es war wieder einmal ein gelungener Nachmittag der Hohenbostler
Siedler.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
643
Willi Döhl aus Barsinghausen | 13.10.2013 | 18:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.