Windhausen ehrte verdiente Bürger und Sportler

    Windhausen: Alte Burg | Windhausen ehrte verdiente Bürger und Sportler

Windhausen (kip) Ortsbürgermeister Burkhard Fricke hatte zur diesjährigen Ehrung verdienter Bürger und Sportler eingeladen. Er eröffnete die Feierstunde im DGA "Alte Burg" in Windhausen. Im noch neuen Jahr rief er allen ein gutes und glückliches 2016 -besonders Altbürgermeister Karl Schwarze und Pastor Thomas Waubke zu. Gleichzeitig dankte er allen ehrenamtlich Tätigen. Zugleich ließ er das Jahr 2015 Revue passieren. Manches kritische Wort verlor er in diesem Zusammenhang. Wie in diesem Jahr hatte die Ortschaft Windhausen zu einem Neujahrsempfang eingeladen. Den Reigen der Jahreshauptversammlungen eröffnete der FC Windhausen. Die Osterfeuergemeinschaft baute auf dem Windischen Hals das Osterfeuer auf. Unerfreulich sei, wenn unter dem anlieferten Strauchschnitt auch lackierte Bretter und Balken angeliefert werden. Diese Bretter dürfen nicht verbrannt werden und die Osterfeuergemeinschaft muss diese einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen. Dies führt nicht zur Freude und Pflege der alten Traditionen bei. Leider muss alljährlich zur Frühjahrsputzaktion aufgerufen werden. Er wünschte sich, dass die Natur mehr geachtet werde und diese Art Aktionen überflüssig werden. Allen, die diese Aktion tatkräftig unterstützen, dankte er.
Ortschronist Manfred Keinert befasst sich mit der örtlichen Burgruine. Er möchte noch mehr über die alte Burg wissen. Wer mitarbeiten will, sollte mit dem Ortschronisten Kontak aufnehmen.
Im Mai hatte die örtliche Feuerwehr die Kinder des Kindergartens zu Besuch. Mit Freude wurden die Kinder zu Rundfahrten mit dem großen Feuerwehrfahrzeug eingeladen. Einige Vereine wanderten zu Himmelfahrt in der näheren und weiteren Umgebung.
Im August fand das traditionelle Vergleichsschießen der Vereine und Verbände der Schützengesellschaft statt. Die Sieger wurden auf dem Lichterfest im August ausgerufen.
Er erinnerte an die umfassende Sanierung der 200 Jahre alten St. Johannis-Kirche und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten der Straßenverkehrsführung und des Baulärms.
Der Harzklub Windhausen führte etliche Wanderungen durch. Dazu zählt auch die Sternwanderung nach Bad Grund. Mit der Fackelwanderung und Abschluss in der Steinbühlhütte endete das Wanderjahr.
Mit dem Windhäuser Adventsmarkt klingt das Veranstaltungsjahr aus.
Der Ortsbürgermeister sprach sehr deutlich die Hundebesitzer an. Unschön sei, wenn der Hundekot auf den teils von Anliegern gepflegten Grünflächen zurückbleibt.
Ortsbürgermeister Burkhard Fricke nahm mit Ratsherrn Heiko de Vries die Ehrungen vor.
Von der Kirchengemeinde Windhausen wurde Sabine Pisowodzki als langjährige stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstandes.
Von der Schützengesellschaft Windhausen wurde Wolfgang Wilhelm (43 Jahre Fähnrich der Schützengesellschaft Windhausen) geehrt. Er feierte an diesem Tage seinen 83. Geburtstag.
Geehrt wurden auf Vorschlag des FC Windhausen wurden für Ihre hervorragenden Leistungen bei den Gemeindemeisterschaften Leichtathletik Badenhausen Norbert Barkhoff (Gemeindemeister 2015 und Sieger bei den Männern (M65), Günter Friedrichs (seit 1999 Leiter der AH-Fußball; jetzt AH-Kameradschaft),
Ayla Szklarecka (Gemeindemeisterin 2015 und Siegerin bei den Schülerinnen B),
Merle Fuhrmann (2. Siegerin -weiblich- super mini), Lea Benger (2. Siegerin Schülerinnen B), Marion Bürger (2. Sieger -männliche Schüler C), Lea Benger, Ayla Szklarecka, Melina Schwarze und Laura Weitemeyer (Sieger 75 m Staffelauf), Merle Fuhrmann, Marie Fuhrmann und Marlene Mainka (2. Sieger mini Staffellauf 25 m),
bei der Leichtathletik NLV-Kreis Osterode Sören Schwarze (Vizekreismeister M08 Schlagball 80 g und Weitsprung),
Jarno Broihan und Sören Schwarze (F-Junioren Qualifikation 1. Kreisklasse Staffel 2 und 1. Platz und somit Staffelsieger mit der JSG Sösetal (mit 6 Siegen bei 6 Spielen und 52:17 Toren),
Marion Bürger und Henri Schubert (D-Junioren Qualifikation 1. Kreisklasse Staffel 2, 3. Platz und damit Qualifikation zur 1. Kreisklasse A im Frühjahr 2016 mit der JSG Sösetal (mit 3 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage bei 5 Spielen und 18: 7 Toren),
Lea Benger, Johanna Broihan, Emily Hillegeist, Maleen Labersweiler, Marie Magin, Svenja Mahnkopp, Lena Peters, Lea Rösnick, Melina Schwarze, Ayla Szklarecka, Ronja Sturm und Laura Weitemeyer mit den Betreuern Björn Schwarze, Ralf Benger und Bernd Rösnick (C-Juniorinnen Qualifikation Staffel A 7er 3. Platz und damit Qualifikation zur Regionsmeisterschaft im Frühjahr 2016 mit der JSG Sösetal/Windhausen (mit 4 Siegen und 2 Niederlagen bei 6 Spielen und 26:11 Toren); gespielt haben Mannschaften aus den Kreisen Göttingen, Northeim/Einbeck und Osterode; JSG wurde beste Mannschaft des Kreises Osterode).
Auf Vorschlag der Jugendfeuerwehr Windhausen wurden ausgezeichnet Lea Benger, Johanna Broihan, Joshua Broihan, Marlon Bürger, Moritz Dembsky, Ian Ray Güttler, Jannick Lindner, Luis Lothwesen, Svenja Mahnkopp und Melina Schwarze ( Gemeindewettbewerb der Jugendfeuerwehren Gesamtsieger, Sieger Teil A und Teil B sowie Sieger in der Disziplin Knoten, 3. Platz beim Kreisgeschicklichkeitswettbewerb) mit den Betreuern Jugendfeuerwehrwart Christian Lau, Janina Dombert, Nick Dombert, Tobias Funke, Mareen Höbelmann und Carolin Weiner, .
Andreas Fischer wurde bei den 68. Verbandsmeisterschaften Landesgruppensieger Katharinasittich, türkis, schecke, mit dem Prädikat vorzüglich, ausgezeichnet.
Marie Schubert gewann im Tenniseinzel den 2. Platz Tennis-Regionsmeisterschaften Südniedersachsen U 14 und im Ski alpin Bremer Vize-Meisterin Riesenslalom U14-U16.
Henri Schubert wurde im Tennis Regionsmeister Südniedersachsen im Tennis-Einzel U12 und Niedersächsischer Landesmeister Tennis-Doppel U12 sowie im Ski alpin 2. Platz Gesamtwertung tschechisch-sächsische Amer Sports Cup Rennserie, 2.Platz Gesamtwertung Kids Cross Vielseitigkeitslauf (Region Nort-Ost-Westdeutschland), Bremer Meister Slalom und Riesenslalom, Norddeutscher Meister im Riesenslalom U 12 und Norddeutscher Meister im Slalom U 12.
Pastor Thomas Waubke dankte für die Unterstützung aus der Bevölkerung bei der Sanierung der örtlichen Kirche. Er hoffe, dass sich die Windhäuser an den neuen Farbanstrich gewöhnen. An Windhausen gefalle es ihm, dass hier sehr familiär zuginge. Seien Ausführungen beendete er mit dem Hinweis, dass die Weihnachtsbaumaktion in Badenhausen und Windhausen einen Erlös von 1730 Euro zusammengekommen sei. Er dankte allen Gebern.
Die Tanzgruppe GreenWhite unter der Leitung von Marleen Rott und Pia Hillebrecht zeigten auf der Tanzfläche ihr Können. Die Brauchtumsgruppe des Harzklubs Windhausen und die Windhäuser Burgfinken mit Harzer Liedern die Festversammlung. Wolfgang Wilhelm und sein Großsohn Timo umrahmten den Empfang mit ihren Drehorgeln.
Bevor Ortsbürgermeister Burkhard Fricke die Feierstunde offiziell beendete, wies er auf die Kommunalwahlen am 11. September hin. Er werde nicht wieder kandidieren. Den Neujahrsempfang 2017 wird jemand anders eröffnen. Gewählt werden in Windhausen ein Ortsrat, auf Gemeindeebene ein Gemeinderat und auf Kreisebene ein neuer Kreistag des neuen Kreises Göttingen/Osterode und ein neuer Landrat.

Foto
Wdhn 662(3)
Die Jugendfeuerwehr Windhausen zählte zu den 49 Geehrten.

Wdhn661
Timo trägt mit der Drehorgel zur musikalischen Unterhaltung bei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.