Auftakt zum Schützen- und Volksfest Gittelde 2014

  Gittelde: Schützenhaus | Mit dem traditionellen Anlocken wurde das Schützenfest in Gittelde eingeläutet

Gittelde (kip) Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen versammelten sich die Schützenschwestern und Schützenbrüder mit den amtierenden Majestäten und dem Vorstand der Schützengesellschaft Gittelde zum traditionellen Anlocken zum bevorstehenden großen festlichen Ereignis in Gittelde am frühen Sonntag Morgen im Questhöven. Mit diesem Anlocken werden die Einwohnerinnen und Einwohner des Fleckens Gittelde und des Ortsteils Teichhütte zum Schützen-, Volks- und Junggesellenfest vom 25. bis 28. Juli herzlich eingeladen.
Hoch zu Roß auf kräftigen Kaltblüter führten Junggesellenmajor Christian Lagershausen mit seinen Adjutanten den stattlichen Umzug an. Anfangs waren die Kaltblüter noch etwas unruhig, denn für sie ist es ungewohnt, zur flotten Marschmusik des Spielmannszuges Gittelde beritten durch die Straßen zu traben. Nach einigen 100 Metern durch Gittelde hatten sich die Pferde an die klasse Musik der Spielleute gewöhnt.
Vom Questhöven führte der Umzug über die Straßen "Am Schanzen" und "Elsternbreite" zum Schießsportleiter Matthias Mylius. Ihm zu Ehren gab es ein gelungenes Fahnenspiel der beiden Spielfähnriche Jürgen Biegling und Tobias Schmoll. Langanhaltender Beifall der Schützengeschwister und einiger sich eingefundenen Einwohner war ihr Lohn.
Nach einem Umtrunk, zu dem Matthias Mylius eingeladen hatte, gab Schützenmajor Dirk Köppelmann das Zeichen zum Aufbruch. An seiner Seite marschierten die Schützenmeister Sven Weber und Rainer Voigt gefolgt von den Umzugsteilnehmern über den Ostlandring, Neustadt, Winkel, Planstraße zur Breiten Straße. Die Schützenfähnriche Rudolf Rahn und Harald Hampe führten die alten Vereinsfahnen mit. Die Majestäten mit ihren Schützenketten gaben dem Umzug an würdigen Anstrich.
Bei Schützenmeister Rainer Vogt wurde ein weiterer Halt eingelegt. Die Spielfähnriche zeigten zur Musik des Spielmannszuges Gittelde unter Applaus aller Schützen und einiger Einwohner ihr Können.
Bei dem herrlichen Schützenfestwetter schmeckte das Bier bei Schützenmeister Rainer Vogt. Die Jungschützen freuten sich über eine gereichte alkoholfreie Erfrischung.
Alsbald wurde der Umzug zum Anlocken der fröhlich gestimmten Schützenmitglieder über die Lange Straße, Schulstraße, Vor der Welt, Am Hahnenberg, Kampgarten und Questhöven fortgesetzt. Unterwegs winkten ihnen die Einwohner zu und Pastorin Melanie Mittelstädt hatte für die Schützen ein freundliches Wort über. Im Schützenhaus fand der gelungene Auftakt zum diesjährigen Schützen-, Volks- und Junggesellenfest seinen Abschluss.
Überwiegende Gesprächsthemen am Rande des Umzuges waren die gute Beteiligung am ersten Umzug zum Schützenfest, die überaus gute Besuch der Schießwettkämpfe beim Firmen- und Vereineschießen sowie um die Würde des Volkskönigs. Vorsitzende Sandra Otte sprach die Hoffnung aus, dass der Wettgott es auch zum großen Fest gut mit der Schützengesellschaft Gittelde meint und ihnen "Kaiserwetter" beschert.
Mit diesem Umzug zum "Anlocken" bewahren die Schützen nicht nur die alten Traditionen sondern sie führen sie auch fort.
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gittelde sicherten den Umzug durch den Flecken Gittelde ab und trugen so zum Gelingen bei.

Foto Git 712
Sportkeiter Matthias Mylius

Git 712 (65)
Junggesellenmajor Christian Lagershausen mit seinen Adjutanten hoch zu Roß.

Git 712 (13)
Schützenmajor Dirk Köppelmann mit Schützenmeister Rainer Vogt und Sven Weber.

Git 712 (12)
Junggesellenmajor Christian Lagershausen hoch zu Pferd

Git 712 (37)
Traditionelles Fahnenspiel der Fähnriche Jürgen Biegling und Tobias Schmoll zur Musik des Spielmannszuges Gittelde.

Git 001 (26)
Junggesellenklub Gittelde marschiert mit.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.