Landeskurzbahnmeisterschaften der Schwimmer in Hannover

Nick Näther (li.) und Malte Fischer, die recht erfolgreich an den niedersächsischen Landeskurzbahnmeisterschaften teilnahmen. (Foto: LSKW Bad Lauterberg)

Silber für Näther vom LSKW Bad Lauterberg



Hannover/Bad Lauterberg.
Am 08. und 09. November fanden im Stadionbad am Maschsee in Hannover die diesjährigen niedersächsischen Landeskurzbahnmeisterschaften der Schwimmer statt. 575 Aktive aus 87 Vereinen reisten in die Landeshauptstadt, um die diesjährigen Meister und Altersklassenmeister zu küren.
Vom LSKW Bad Lauterberg waren Nick Näther im Jahrgang 2000 und Malte Fischer im Jahrgang 1998 mit dabei. Durch die in den vorangegangenen Wochen gezeigten Leistungen hatten sich die beiden in mehreren Disziplinen qualifiziert. Mit sieben bzw. acht Einsätzen waren die beiden Wettkampftage gut gefüllt.
Näther ging mit guten Chancen über die drei Bruststrecken (50m, 100m, 200m) in diese Meisterschaft. Im 50m-Sprint sogar als Favorit, nachdem er im Vorfeld mit seiner Bestleistung von 0:31,72 min. die bundesweit beste Zeit erzielt hatte. In Hannover konnte diese Leistung leider nicht ganz wiederholt werden. Mit 0:32,70 min. errang Näther die Silbermedaille in seiner Wertungsklasse. Mit persönlichen Verbesserungen über 100m (1:13,68 min.) und 200m (2:40,33 min.) konnten Platz fünf bzw. Platz sechs belegt werden. Teilweise nur knapp im engen Feld hinter den Podiumsrängen. Weitere Hausrekorde konnten über 50m Schmetterling (0:30,77 min. - Platz acht) und 200m Lagen (2:30,61 min. - Platz acht) beigesteuert werden. Ebenso achter wurde Näther über 100m Lagen in 1:08,55 min. Auf den beiden „Nebenstrecken“ über 50m (0:27,27 min.) und 100m (1:00,91 min.) Freistil konnten Mittelfeldplätze errungen werden.
Fischer konnte mit drei persönlichen Bestleistungen im Schmetterlingsschwimmen glänzen. Dabei verfehlte er die nächste „Schallmauer“ nur knapp. Nach dem 50m-Rennen stand eine Zeit von 0:30,04 min. auf der Anzeigetafel. Die 100m-Strecke wurde in 1:06,67 min. geschwommen (Platz sechs). Auf der von vielen Aktiven „gefürchteten“ Strecke von 200m Schmetterling konnte eine Verbesserung von rund sechs Sekunden verbucht werden. Die 2:33,72 min. bedeuteten ebenfalls Platz sechs. Zwei Rückenstrecken standen auch auf dem Plan. Mit 0:31,78 min. über 50m (Platz 11) und 1:08,15 min. über 100m (Platz 9) wurden gute Leistungen erbracht. 100m Freistil in 1:00,78 min. und 100m Lagen in 1:10,36 min. komplettierten das umfangreiche Programm mit Mittelfeldplatzierungen.
Ebenfalls in Hannover am Start war Henrik Fischer. Der Ex-LSKWer wurde in der Juniorenwertung zweimal dritter und viermal fünfter. In der offenen Klasse platzierte er sich dabei einmal auf Platz sieben und mehrfach im Bereich der TOP 10. Herausragend seine Leistungen über die drei Bruststrecken (50m/100m/200m) mit 0:30,65 min. (5.), 1:06,57 min. (5.) und 2:26,36 min.(3.).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.