Die 98,3 Millionen Euro teure Umgehungsstraße B 243n wird am kommenden Freitag 5. September in Betrieb genommen

Von der Fußgängerbogenbrücke kann die Eröffnungszermonie gut verfolgt werden.
Zuschauer willkommen!

Bad Lauterberg (bj). Am kommenden Freitag, 5. September 2014, um 16. 30 Uhr, wird im Auftrag des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie des Niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr die Freigabe der Bundesstraße 243n Ortsumgehung Barbis und Osterhagen erfolgen.

Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dazu mitteilt, sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Bad Lauterberg und Umgebung zu der Eröffnungszermonie herzlich willkommen. Die Veranstaltung kann von der Fußgängerbogenbrücke „Lau2“ aus verfolgt werden. Zuschauer sollten dorthin zu Fuß gehen oder das Fahrrad benutzen!

Ministerialrat Günther Henkenberens von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
wird die geladenen Gäste zwischen der neuen Odertalbrücke (Lau 1) und der Fußgängerbogenbrücke (Lau2) an der Westkoldung in Fahrtrichtung Nordhausen begrüßen.
Vor der gemeinsamen Fahrt über die neue 8,6 Kilometer lange und 98,3 Millionen teure Strecke sind Ansprachen des parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie der Staatssekretärin Daniela Behrens vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vorgesehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.