SÜDHARZER BLÄSER-QUARTETT spielt für die Stiftung „Licht in St. Petri“ in Barbis

SÜDHARZER BLÄSER-QUARTETT - v.l.n.r.: Alessa Holzapfel, Ulrich Kohlrusch Walter Ziegler und Günter Kallweit. (Foto: Südharzer Bläser-Quartett)

„Volks- und Unterhaltungsmusik im Wandel der Zeiten“



Barbis. Ob im Volkslied des 16. Jahrhunderts, in Operetten- und Filmmusik oder im Schlager-Evergreen bzw. Hit der 1920er, 50er oder 80er Jahre: in vielen offenbart sich ein tieferer Sinn, oft stehen Geschichten dahinter, manchmal sogar die Zeitgeschichte. Und warum gibt es eigentlich E- (ernste) und U- (Unterhaltungs-) Musik als trennende Kategorien? Solchen Fragen und Geschichten geht das SÜDHARZER BLÄSER-QUARTETT nach, wenn in der Barbiser St. Petri-Kirche „Volks- und Unterhaltungsmusik im Wandel der Zeiten“ erklingt.

Das Konzert am Samstag, dem 7. Februar 2015, beginnt um 16.30 Uhr und wird sehr vielfältige Musik zum Klingen bringen. Es spielen Alessa Holzapfel und Ulrich Kohlrusch (Flügelhorn und Trompete), Günter Kallweit (Tuba) und Walter Ziegler (Tenorhorn), der auch für die Musik-Arrangements, Leitung und Moderation sorgt.

Veranstaltet wird das Konzert von der Stiftung „Licht in St. Petri“, die mit Veranstaltungserlösen und Spenden zur Erhaltung einer attraktiven, lebendigen St. Petri-Kirche in Barbis beiträgt. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Stiftung sind jedoch sehr erwünscht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.