Kinetik-Künstler Detlef Hänsel unterstützt „Bad Sachsaer Tafel“

Kinetik-Künstler Detlef Hänsel übergibt die Spendenbox an Silke Müller von der Bad Sachsaer Tafel, links im Bild der tatkräftige Helfer Leon Gubisch.
Beim Bürgerfest der B 243n das Hexenfahrrad als Kinderkarussell bereitgestellt

Bad Lauterberg (bj). Neben vielen professionellen Standbetreibern, Vereinen, Organisationen und Musikkapellen war zum Bürgerfest (31.8.2014) auf der B 243n auch der Bad Lauterberger Kinetik-Künstler Detlef Hänsel mit seinem“Hexenfahrrad“ gekommen.

Dieses wurde jeweils gegen eine kleine Spende für die „Bad Sachsaer Tafel“ als Kinderkarussell genutzt. Tatkräftig wurde der vielseitige Künstler dabei von dem zehnjährigen Nachbarsjungen Leon Gubisch unterstützt, der bereits bei der Endmontage des ungewöhnlichen Gefährts vor einigen Jahren im Rahmen einer Ferienpassveranstaltung dabei war. Das ungewöhnliche „Hexenfahrrad“ stieß besonders bei den jüngeren Festbesuchern auf eine hohe Resonanz, denn „wer ist denn schon jemals auf einem Rad mit so vielen Rädern und so vielen Sitzmöglichkeiten“ gefahren?

In der aufgestellten Spendenkasse kam so ein ansehnlicher Betrag zusammenkam, der einige Tage später an die Vorsitzende der „Bad Sachsaer Tafel“ Silke Müller übergeben wurde. Silke Müller war sichtlich erfreut und dankte Detlef Hänsel und seinem jungen Helfer für das Engagement für die Tafel, die mit ihren bereitgestellten Lebensmittel Bedürftige in Bad Sachsa und Bad Lauterberg unterstützt. Neben Lebensmittelspenden der Supermärkte kann die Tafel jeden Euro gut gebrauchen, denn viele Nebenkosten müssen über Spendengeldern abgedeckt werden. Mit dieser Zuwendung, so Silke Müller, kann zum Beispiel der Transporter der Tafel einige Male aufgetankt werden.

Die Aktion war somit vorbildlich – wer ebenfalls die Tafel unterstützen möchte, kann sich gern an Silke Müller (Telefon 05523 – 999 555) wenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.