Eisrettungsausrüstung für die Freiwillige Feuerwehr Bad Lauterberg beschafft

(Foto: Feuerwehr Bad Lauterberg)

Bad Lauterberg. Die Temperaturen sinken und die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Unfälle auf zugefrorenen Gewässern nehmen leider immer weiter zu. Trotz Warnhinweisen kommt es immer wieder dazu, dass Personen ins Eis einbrechen und gerettet werden müssen.

Pünktlich hierfür wurde vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lauterberg e.V. spezielles Material für die Rettung solcher Personen angeschafft. Eine schnelle Hilfe für den Verunfallten ist wichtig, um lebensgefährliche Unterkühlung und Ertrinken zu vermeiden.

Das spezielle Rettungsboot, drei "Überlebensanzüge", ein Neoprenanzug zum Üben, sowie diverses Zubehörmaterial, wie automatische Rettungswesten, Helme etc. in einem Wert von rund 8.000 Euro stehen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lauterberg nun zur Verfügung, um eine schnelle und sichere Rettung aus Wasser und von Eisflächen zu gewährleisten.

Durch die Überlebensanzüge werden die Retter vor Kälte und Nässe geschützt, die automatischen Rettungswesten verhindern ein untergehen bei Wasserrettungseinsätzen. Die Anzüge können über die normale Kleidung gezogen werden, was eine Menge Zeit spart, dies ist elementar wichtig für den in Not geratenen, denn jede Minute zählt.

Durch den nach vorn und hinten offenen Boden des Rettungsbootes kann die zu rettende Person einfach in das Boot geholt werden. Es ist klein zusammengefaltet, hat ein 3-Kammer-Schlauchsystem und wird mittels einer Druckluftflasche vor Ort in kürzester Zeit einsatzbereit, dadurch ist es auch an sehr unzugänglichen Stellen problemlos einzusetzen.

Text: Jan-Boy Dietrich, Pressesprecher Freiwillige Feuerwehr Bad Lauterberg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.