Andrea Illgen und Helmut Exner stellten ihre Harzkrimis vor

Bad Grund (Harz): Altes Rathaus | Andrea Illgen und Helmut Exner stellten ihre Bücher vor

Bad Grund (kip) Buchhandlung Dörpmund hatte zu einer Autorenlesung in den Vereinsraum der Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" in das Alte Rathaus in Bad Grund eingeladen. Vorsitzender Jürgen Knackstädt begrüßte als Hausherr zugleich im Namen der einladenden Buchhandlung die zahlreich erschienenen Zuhörer. Dicht gedrängt in Stuhlreihen lauschten sie den Autoren Andrea Illgen und Helmut Exner, die ihre Krimiromane vorstellten. Unheimlich wurde es, als das Licht in dem zuvor hell erleuchtetem Raum ausgeschaltet wurde und nur noch die Schreibtischlampen der Schriftsteller den Raum erhellten.
Andrea Illgen las aus ihren ersten Werk mit dem Titel "Teufel und Skorpion - Wolkenreich im Harz". Sie schilderte gruselige Geschichten aus Clausthal-Zellerfeld. Der Roman war mit Humor und Detailberichten gespickt. Die gehobene Gesellschaft spielte dabei eine besondere Rolle.
Andrea Illgen lebt im beschaulichen Innerstetal. Sie meinte, dass der Harz und besonders der Ort, in dem sie lebt, sie zu neuem Schaffen veranlassen wird.
Helmut Exner, im Harzraum kein Unbekannter, las aus seinem neuen Buch "Das Böse über der kleinen Stadt". In seinen Romanen taucht immer wieder seine Darstellerin Lilly Höschens auf, die viele Krimifälle löst. Helmut Exner plauderte am Rande seiner Lesung über sein Werken und wie er manches Mal während des Schreibens zu neuen Handlungen kommt.
Während einer kurzen Pause lud die Buchhandlung Dörpmund die Teilnehmer zu einem Umtrunk ein. So hatten die Besucher dieser Autorenlesung zugleich Gelegenheit, sich austauschen und ihre vermittelten Eindrücke kundzutun.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.