Neujahrsempfang der Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne"

  Bad Grund: Schützenhaus im Teufelstal | Mit einem gut besuchten Neujahrsempfang eröffnete die Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" den Reigen ihrer Veranstaltungen im neuen Jahr

Bad Grund (kip) Es ist Tradition, dass zu Beginn des neuen Jahres die Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" ihre Mitglieder zu einem Neujahrsempfang in das Schützenhaus im Teufelstal einlädt. Mit den Worten "Sonne, Mond und Sterne, alles ist weit in der Ferne. Doch was ich wünsche, das ist ganz nah, ein glückliches, gesundes neues Jahr." begann Vorsitzender Winfried Kippenberg seine Begrüßung. Er freute sich über den guten Besuch dieser Veranstaltung. Sein besonderer Gruß galt Ehrenmitglied Wolfgang Wittenberg mit seiner Frau und dem Festwirt Ralf Räkel mit seiner Frau. Ihnen dankte er, dass die Mitglieder bei Speis und Trank wieder unbeschwerte Stunden an festlich gedeckten Tischen verleben dürfen. Mit guten Wünschen für 2015 prostete sich die große Siedlerfamilie zu.
Kippenberg dankte den Mitgliedern für ihr Vertrauen und ihre Treue, den Vorstandsmitgliedern und ehrenamtlichen Helfern -besonders den Austrägern der monalich erscheinenden Vereinszeitung-. Der Vorsitzende weiter: "Wir können stolz sein, was unsere Mitglieder und die Siedlergemeinschaft im zurückliegenden Jahr und in den vielen Jahren zuvor für die Bergstadt geleistet hat. Es waren erfolgreiche Jahre."
Sodann ging der Vorsitzende auf die Veranstaltungen in 2015 ein. Am 7. März, findet die Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft statt. Er betonte, dass er seit Jahren als Vorsitzender schon aufhören wollte. In der Vergangenheit habe sich aus dem vorhandenen Vorstand und aus der Siedlerfamilie kein Nachfolger gefunden. Er begründete seinen Entschluss -wie anlässlich der Jahresabschlussfeier ausdrücklich noch einmal angekündigt- in diesem Jahr als Vorsitzender nach jahrzehntelanger Vorstandsarbeit in verschiedenen Funktionen -zuletzt über zehn Jahre als Vorsitzender- aufzuhören. Dieser Entschluss falle ihm um so leichter, weil ein junges Mitglied diese Aufgabe übernehmen würde.
Kippenberg führte weiter aus, dass weitere Vorstandsmitglieder gewählt werden müssen. So beispielsweise eine stellvertretende Vorsitzende und einen Schriftwart. Er würde sich über Freiwillige -möglichst eine Frau als stellvertretende Vorsitzende- freuen.
Am 10. Mai findet die Muttertagsfahrt statt, die unter dem Motto "Spargel satt" steht. Er legte dar, warum die Fahrt teurer geworden sei und teilte mit, dass er dem Vorstand in seiner nächsten Sitzung vorschlagen werde, dass ein Zuschuss je Mitgliedschaft von 10 Euro gewährt werden sollte.
Zum Sommerfest am 1. August im Gemeindehaus am Eichelberg werden Helferinnen und Helfer gesucht.
Am 9. Oktober soll das Erntedank- und Oktoberfest gefeiert werden und mit der Jahresabschlussfeier am 28. November klingt das Veranstaltungsprogramm aus.
Außerdem findet am ersten Montag im Monat im Restaurant "Europa" ein Dämmerschoppen statt und im Vereinsraum "Altes Rathaus" treffen sich Mitglieder zu verschiedenen Aktivitäten.
Gern hätte der Vorsitzende eine Art "Nachbarschaftshilfe" eingerichtet. Dies habe er leider nicht geschafft.
Mit einem Wunschzettel der Wohneigentümer auf geringere Belastungen durch Staat und Kommune, auf Abschaffung der ungerechten Straßenausbaubeiträge und Hausanschlusskosten, auf höhere Förderung für die vom Staat auferlegten energetischen Maßnahmen und für die Umgestaltung des selbstgenutzten Wohneigentums beendete er sein Grußwort.
Im Gespräch saßen die Festteilnehmer der Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" nach einem gemeinsamen leckeren Imbiss im Gespräch noch einige Stunden zusammen, bevor der Neujahrsempfang am Nachmittag endete.

Foto
BG 414 (6)
Vorsitzender Winfried Kippenberg bei seiner Begrüßung anlässlich des Neujahrsempfanges.

BG 913 (8)
Im Gespräch an mehreren Tischen saß die Siedlerfamilie zusammen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.