Große Beteiligung an der Jubiläumsfeier "50 Jahre Jugendfeuerwehr Bergstadt Bad Grund"

    Bad Grund: Atrium | Große Beteiligung zur Jubiläumsfeier "50 Jahre Jugendfeuerwehr Bergstadt Bad Grund" -Klaus-Peter Koch, Hartwig Franz und Patrick Ude erhielten Ehrenzeichen

Bad Grund (kip) Im vollbesetzten Atrium eröffnete Jugendfeuerwehrwart Patrick Ude die vom Musikzug Taubenborn musikalisch umrahmte Jubiläumsfeier "50 Jahre Jugendfeuerwehr Bergstadt Bad Grund". Sein besonderer Gruß ging an die Mitglieder der Jubiläumswehr, an Marlies Koch und Familie, Kreisbrandmeister Frank Regelin, stellvertretenden Gemeindebrandmeister Thomas Wenzel, an die Mitglieder des Gemeindekommandos, an die Ehrenortsbrandmeister Wolfgang Wittenberg und Rolf Mühlhause, den stellvertretendem Kreisfeuerwehr-Jugendwart Richard Gerigk und Gemeindefeuerwehr-Jugendwart André Hillebrecht sowie an Bürgermeister Harald Dietzmann und Ortsbürgermeister Manfred von Daak, die Grußworte sprachen und Flachgeschenke überreichten. Der Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund Harald Dietzmann sprach zugleich im Namen des Gemeindekommandos und überreichte deren Präsent.
Nur kurz lässt Jugendfeuerwehrwart Patrick Ude fünf Jahrzehnte der Jubiläums-Jugendwehr Revue passieren. Da über die Geschichte der Jugendwehr Bergstadt Bad Grund ein Film gedreht wurde, der heute uraufgeführt werde, könne er sich mit seinem Rückblick kurz fassen, so Patrick Ude. Er dankte dem Filmteam Karl-Heinz Schliebs von der Firma www.ebn-network.com, Thomas Hargesheimer und Stephan Schottelius sowie alle Mitwirkenden für ihre ehrenamtliche Tätigkeit für die Erstellung des Filmes und Ina Mühlhause für die Erstellung der Chronik.
Ortsbrandmeister Dirk Blanke gratulierte der Jugendfeuerwehr zu ihrem Jubiläum. Er dankte für die Arbeit der Jugendwarte. Nur zehn Jugendwarte in 50 Jahren zeigen von Beständigkeit und nachhaltender Jugendarbeit. Die Feuerwehr Bad Grund sei dank dieser erfolgreichen Jugendarbeit gut aufgestellt. Er betonte, Tradition kann motivieren, Tradition ist aber auch unerlässlich. Gelebte Tradition ist zugleich lebendige Geschichte. Als äußeres Zeichen des Dankes überreichte Dirk Blanke an den Jugendfeuerwehrwart Patrick Ude einen neuen Wimpel, weil er meinte, dass der vorhandene Wimpel in die Jahre gekommen sei.
Weitere Flachgeschenke überreichten Ehrenortsbrandmeister Wolfgang Wittenberg, von der Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" Winfried Kippenberg und von der Siedlergemeinschaft Taubenborn Lutz Platen. Tim Grupe lud die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bergstadt Bad Grund im Namen des Musikzuges Taubenborn und der Firma Grupe zu einer Fahrt zur Bocksberg-Seilbahn in Hahnenklee ein.
Nach langanhaltendem Beifall richtete der Jugendfeuerwehrwart Patrick Ude herzliche Dankesworte an das Filmaufnahmeteam und an alle Darsteller nach Aufführung des Filmes "50 Jahre Jugendfeuerwehr Bad Grund 1964 - 2014", der ab sofort käuflich erworben werden konnte. Besonderen Dank sprach Jugendfeuerwehrwart Patrick den Gründungsmitgliedern Klaus-Peter Koch und Hartwig Franz sowie Jutta Schulz geb. Koch aus. Jutta Schulz und Klaus-Peter Koch haben in den Film das Gründungsehepaar Hans und Marlies Koch nachgespielt.
Kreisbrandmeister Frank Regelin würdigte 50 Jahre Jugendarbeit und betonte: "Alle Achtung für den guten Film. Er sei begeistert." Gründer von damals haben nicht darüber nachgedacht, dass ihre Idee große Bedeutung für das Fortbestehen der Feuerwehren hat. 80 Prozent der heutigen Kameraden in den aktiven Wehren im Kreis Osterode sind aus den Jugendfeuerwehren hervorgegangen, so der Kreisbrandmeister. Deshalb sei es ihm eine besondere Freude die Gründungsmitglieder Klaus-Peter Koch und Hartwig Franz für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr das goldene Ehrenzeichen des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes zu verleihen.
Dirk Blanke ergriff noch einmal das Wort. Er erinnerte an die Arbeit des Filmteams mit George Clooney in Bad Grund und die seinerzeitige Zusammenarbeit der örtlichen Feuerwehr mit dem Schauspieler und seinem Team. Er überreichte unter großem Beifall in seinem Namen an Klaus-Peter Koch als den besten Hauptdarsteller des uraufgeführten Films einen "Oscar".
Stellvertretender Kreisjugendwart Richard Gerigk und Gemeindejugendfeuerwehrwart André Hillebrecht überbrachten die Grüße und Flachgeschenke ihrer Organisationen und erinnerten an die erfolgreiche Jugendarbeit der Jubiläums-Jugendwehr. Zugleich würdigten sie im Detail die erfolgreiche Arbeit von Patrick Ude, der auch auf Kreis- und Gemeindeebene sein Können einbringt und dort aktiv ehrenamtlich tätig ist. Im Namen der Jugendfeuerwehren verliehen sie ihm das Ehrenzeichen des Landesverbandes. Über die Ehrung und dem langanhaltendem Beifall war Patrick Ude sichtlich gerührt.
Ina Mühlhause gab bekannt, dass Gemeindebrandmeister Karsten Krügener die Jugendfeuerwehr Bad Grund mit neuen T-Shirts ausgestattet hat.
Der Jugendwart der Jubiläumsjugendwehr dankte dem Filmaufnahme-Team Karl-Heinz Schliebs, Thomas Hargesheimer und Stephan Schottelius für ihre ehrenamtliche Arbeit sowie Ina Mühlhause für die Erstellung der Chronik mit einem Gutschein zum Besuch des Filmstudios Babelsberg.
In gemütlicher Rund saß die Festversammlung noch einige Zeit zusammen. Erinnerungen wurden ausgetauscht und in der Chronik geblättert, die künftig mit dem Film in der Buchhandlung Dörpmund käuflich erworben werden können.

Foto
BG 842 (2) oder (5)
Der neue Wimpel

BG 842 (11)
Ehrenortsbrandmeister Wolfgang Wittenberg und Jugendfeuerwehrwart Patrick Ude

BG 842 (54)
Sie waren alle Mitglieder der Jugendwehr

BG 842 (60)
Kreisbrandmeister Frank Regelin ehrt mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Klaus-Peter Koch und Hartwig Franz für 50 Jahre Mitgliedschaft.

BG842 (69)
Stolz hält Klaus-Peter Koch den verliehenen Oscar in seiner Hand.

BG842 (81)
Patrick Ude wird das Ehrenzeichen der Jugenfeuerwehr des Landesverbandes verliehen.

BG 842 (90)
Patrick Ude dankt mit Gutscheinen dem Filmteam Karl-Heinz Schliebs, Thomas Hargesheimer und Stephan Schottelius für ihre ehrenamtliche Arbeit und Ina Mühlhause für die erstellte Chronik.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.