DRK Gittelde - 2. Vorsitzende Eleonore Geudert wiedergewählt

Gittelde: Gaststätte Bode | DRK Gittelde - 2. Vorsitzende Eleonore Geudert wiedergewählt


Gittelde (kip) In der Gaststätte Bode hieß Vorsitzende Marion Zimmermann die Mitglieder des DRK Gittelde zur Jahreshauptversammlung (JHV) herzlich willkommen. Ihr besonderer Gruß galt Ortsbürgermeister Helge Güttler, der Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes Osterode Silke Klemm und dem Vorsitzenden des Harzklubs Gittelde Niels Krehan. In ihrem Grußwort dankte Silke Klemm für das harmonische Miteinander. Zugleich warb sie für den Kreativ-Markt am 21. März in Lasfelde. An diesem Nachmittag wird zum Subkriptionspreis das DRK-Koch- und Backbuch mit von Karin Niekamp gesammelten Rezepten erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und verkauft.
Ortsbürgermeister Helge Güttler machte in seinem Grußwort deutlich, dass Gittelde sich über eine gute Vereinslandschaft freuen könne, die kaum noch verbessert werden kann. Er dankte dem DRK für die Arbeit vor Ort und für die Unterstützung des örtlichen Kindergartens, der nach seiner grundlegenden Renovierung nach dem eingetretenen Wasserschaden nach der derzeitigen Terminplanung ab 1. August wieder genutzt werden könne. Unter großem Beifall überreichte Helge Güttler ein Flachgeschenk.
Die von Schriftwart Gerrit Zimmermann verlesene Niederschrift über die JHV 2014 wurde einstimmig genehmigt.
In ihrem umfassenden Jahresbericht ließ die Vorsitzende Marion Zimmermann das Jahr 2014 Revue passieren. Es war ein erfolgreiches Jahr. Zu drei Blutspendeterminen kamen 144 Spender, davon drei Erstspender. Zum mit dem DRK Windhausen gemeinsam durchgeführten Blutspendetermin auf dem EDEKA-Parkplatz kamen über 70 Spender. Sie dankte Philipp Gärtner vom EDEKA-Markt über den gespendeten Imbiss. Zum 40-jährigen Bestehen des DRK-Kindergartens Gittelde hat Uwe Weiß für den DRK-Ortsverein ein Magic-Spiel überreicht. Dieses Spiel wird von den Kindern gern genutzt. In der Ferienaktion lud der Ortsverein zum Pizza-Backen ein. Die Gittelder Tafel wurde mit gefüllten Geschenktüten unterstützt und jedes Mitglied erhielt einen Weihnachtsgruß mit einer CD. Dankesworte richtete sie an alle Helferinnen und Helfer sowie an Unterstützer des Ortsvereins.
Schatzmeister Uwe Weiß gab einen umfassenden Kassenbericht. 66 Mitglieder gehören dem Ortsverein an. Das ältestes Mitglied ist 88 Jahre und das jüngste Mitglied ist 36 Jahre. Der Altersdurchschnitt der Mitglieder wurde von Uwe Weiß mit 65,97 Jahre ermittelt. Der durchschnittliche Jahresbeitrag liegt bei 24 Euro.
Am 12. Januar 2015 wurde von Niels Krehan und Bernward Geudert die Kasse geprüft. Niels Krehan bescheinigte dem Kassenwart eine vorbildliche und übersichtliche Kassenführung. Er beantragte die Entlastung des Vorstandes, die bei Enthaltung des Vorstandes einstimmig erteilt wurde.
Die bisherige 2. Vorsitzende Eleonore Geudert wurde einstimmig bei eigener Stimmenthaltung wiedergewählt. Hans-Werner Meier wurde ebenfalls einstimmig bei eigener Stimmenthaltung wiedergewählt.
Künftig wird Niels Krehan die Kasse wieder prüfen und Edda Meier wurde zur stellvertretenden Kassenprüferin gewählt.
Ausführlich stellte Schatzmeister Uwe Weiß den Haushaltsplan 2015 vor. Er erläuterte die geplanten Einnahmen und Ausgaben. Das Zahlenwerk wurde ohne Widerspruch gebilligt.
Die 99. Blutspende in Gittelde wird am 22. April mit einem Blutspendemobil am Schützenhaus sein. Marion Zimmermann dankte der Schützengesellschaft Gittelde für ihr Entgegenkommen. Die 100. Blutspende ist für den 9. September im DRK-Kindergarten geplant. Die Regionaltagung findet am 29. April in Eisdorf statt. Im September wird der DRK-Ortsverein zu einem Kaffeenachmittag mit Bildern aus dem Vereinsleben einladen. Der Ortsverein wird den Laternenumzug des Kindergartens unterstützen und auch teilnehmen. Mit Dankesworten an alle Helferinnen und Helfer beendete Marion Zimmermann ihre Ausführungen.
Eleonore Geudert dankte dem DRK-Ortsverein für die gewährte Unterstützung des Kindergartens. Sie gab einen kurzen Abriss zu dem Sachstand der Bauarbeiten im Kindergarten. Ergänzende Ausführungen machte dazu der Ortsbürgermeister.
Niels Krehan regte an, dass künftig statt des Verlesens der Niederschrift diese zur JHV ausgelegt werden sollte. Weiter informierte er ausführlich zu der Veranstaltung der SPD-Fraktion und der Verwaltung im Rathaus Windhausen zur Aufnahme und Betreuung von Flüchtlingen. Eine längere Diskussion schloss sich an. Silke Klemm verwies auf die DRK-Kleiderkammer in Lasfelde. Helge Güttler regte an, dass interessierte Betreuer (Paten) sich bei der Gemeindeverwaltung oder Günter Freyer, Leiter der örtlichen Tafel, melden können. In diesem Zusammenhang wurde die Frage aufgeworfen, ob Neubürger von der Gemeinde begrüßt werden.
Mit einem gemeinsamen Imbiss klang die informative Versammlung des DRK Gittelde aus.

Der Vorstand des DRK Gittelde
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.