Jess Jochimsen: „Krieg’ ich schulfrei, wenn du stirbst?“ - Wir verlosen 5x2 Freikarten!

Wann? 02.10.2016 18:00 Uhr

Wo? Kresslesmühle, Barfüsserstraße, 86150 Augsburg DE
Jess Jochimsen
Augsburg: Kresslesmühle | Kabarett gegen den alltäglichen Wahnsinn

Weil immer irgendwas ist und ständig einer was will, schnürt Jess Jochimsen ein Paket mit Texten, Liedern und Dias, um gegen die Unbillen der Gegenwart zu Felde zu ziehen.

Ausgangspunkt sind Jochimsens preisgekrönte Geschichten über seinen chaotischen Sohn Tom und den ganz normalen Wahnsinn der Erziehung.
Während andere Kinder darauf gedrillt werden, ihre Eltern glücklich zu machen, verschönert Tom lieber Wahlplakate, sagt unliebsamen Verwandten und Ordnungshütern die Wahrheit und zieht in der Schule einen Wettring mit Fußballbildchen auf. Sein bekloppter Vater hat alle Hände voll zu tun, dem kindlichen Anarchismus Herr zu werden. Aber wer oft genug dem elitären Elterngetöse in deutschen Kinder- und Klassenzimmern gelauscht hat und die pädagogischen Sicherheitsfanatiker auf den Spielplätzen und in Ratgebern kennenlernen musste, in dem reift die Erkenntis: Lieber Rabenvater als Tigermutter!

Und weil – von AFD bis LINKE – die Familie als „Keimzelle des Staates“ gepriesen wird, wird Jochimsen auch diesen „Staat“ unter die Lupe nehmen und neue Lieder sowie seine unnachahmlichen Dias über den bundesdeutschen Schilderwald einstreuen. Sein Ziel: sagen, was Sache ist – und, was Sache sein könnte. Jess Jochimsen präsentiert eine Hommage an den kindlichunverstellten Blick auf die Welt – mit Mut zur Improvisation, mit Liebe zu anrührender Komik, mit Lust auf aktuelle politische Breitseiten und gegen alle Trends: Ein immer wieder einmaliger Abend.


„Jess Jochimsen ist ein begnadeter Schilderer von Kindheits-Katastrophen.“ (Süddeutsche Zeitung)

„Jochimsen ist erwachsen geworden. Weniger lustig. Aber eben ungleich komischer.“
(Christoph Schütte, Frankfurter Allgemeine Zeitung)

„Jochimsen macht etwas, auf das man nicht gefasst ist. Eine Form, die sich weigert, nur auf der Fettschicht von alberner Oberflächlichkeit zu schwimmen.“ (taz)

„Muss man eigentlich noch irgendjemandem sagen, wie wunderbar Jess Jochimsen ist? Und all denen, die es nicht wissen: er ist grandios komisch! Er ist der Beste seiner Generation.“
(Kölner Stadt-Anzeiger)

„Kulturkritik und Komik sind bei Jess Jochimsen ein- und dasselbe.“ (Waldeckische Landeszeitung)

Verlosung!

Wir verlosen 5x2 Freikarten! Klickt bis zum 15. September 2016 auf „Mitmachen“, wenn ihr euer Glück versuchen wollt. Alle Gewinner werden am 16. September hier auf myheimat per interner Nachricht über ihren Gewinn informiert. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)

Bitte nur einmal klicken, um an der Verlosung teilzunehmen. Mehrfach-Klicks werden nicht

Die Aktion ist bereits beendet!

0
2 Kommentare
18.595
Tanja Wurster aus Augsburg | 16.09.2016 | 11:00  
10
Jessica Faßler aus Neu-Ulm | 03.10.2016 | 19:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.