Lindenaumuseum Altenburg - Danke Herr Carius?


Das Lindenaumuseum zu Altenburg erhielt jetzt vom Thüringer Verkehrs- und Bauminister, Herrn Carius,
einen Förderbescheid über 500.000 Euro für notwendigste Dach- und Fensterreparaturen.
Der internationale Rang des Hauses ist vor allem durch die bedeutendste Sammlung italienischer Tafelmalerei des 13. bis 16. Jahrhunderts
ausserhalb Italiens, sowie durch eine repräsentative Sammlung antiker Keramik, eine Kunstbibliothek sowie einer bedeutenden Gipsabgusssammlung von Werken des 15,/16, Jahrhunderts bestimmt.
Der Erhalt dieses musealen Kleinodes ist Herrn Carius eine halbe Million Euro wert!
Zum Vergleich:
Für ein Fussballstadion in Jena werden 11 Millionen Euro vergeben (Jena spielt mit Meuselwitz in einer Liga!), für das Pleite-Spassbad in Oberhof werden Millionen Euro für die Wiedereröffnung bereitgestellt,
an die Stadt Eisenach fliessen bei drohender Insolvenz regelmäßig Millionen Euro und und und....
Ich wünschte, unsere Altenburger Politiker würden der von Erfurt praktizierten "Geringschätzung des Altenburger Landes" energischer Paroli bieten!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.