Lutherweg im Osterland? Ja, richtig!

Ostermontag 16 Uhr: Die Pilger treffen in Tegkwitz ein, allen voran Arnhild Kump (Foto: Foto Gitta Seupel)
Sie fällt uns wieder ein, die Winterpilgerwanderung von Tegkwitz nach Dobraschütz entlang des künftigen Lutherweges.

Nun ist es soweit, am Ostermontag wid er eingeweiht, der neue Lutherweg. Ausgangspunkt ist diesmal Dobraschütz. Um 13 Uhr 30 wird hier seine Wegetafel feierlich enthüllt. Da hat die erste Pilgergruppe schon einige Kilometer hinter sich, denn sie kommt aus dem anhaltinischen Kayna, das zum Gebiet der einstigen Bischofsstadt Zeitz gehört.
Um 14 Uhr Pilgerandacht in der liebevoll restaurierten Dobraschützer Kirche und schließlich geht es nach Pilgermanier zunächst schweigend doch unter Glockengeläut über Dölzig ins bereits pilgerlegendäre Tegkwitz. Nun auch hier die feierliche Enthüllung der Lutherwegtafel.
Höhepunkt dann die Schlussandacht in der durch Jahrhunderte alte Wallfahrtstradition berühmten Tegkwitzer Marienkirche.

Vorneweg wie immer Arnhild Kump, unsere Rompilgerin. Gerade jetzt ist sie noch unterwegs mit einer Gruppe ihres Wiener Pilgerzentrums.
Aber pünktlich zu Ostern ist sie wieder daheim in ihrem Tegkwitz.
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.