Niederlande werden 13. Vollmitglied der Confédération Interalliée des Sous-Officiers de Réserve

Adjudant-major(R) OR9 Alain Defraene, Secrétaire général – Secretary General CISOR, Premier Maître Philippe Cogan und Dolmetscher Alain-Jean Lamirand (von links) während des Comité Central. (Foto: Oliver Bindi)
Deutschland nimmt mit dreiköpfiger Delegation an Comité Central in Nantes teil
Die Confédération Interalliée des Sous-Officiers de Réserve, kurz: CISOR, ist zum Comité Central (Zentralkomitee) in Nantes zusammengekommen. Die Arbeit der Gesandten der Mitgliedsstaaten stand im Vordergrund, und die Niederlande wurden als 13. vollwertiges Mitglied in den 51 Jahre alten Zusammenschluss aufgenommen.
„Wir haben die Aufgabe, zu verewigen, was Frankreich zu einer Nation macht, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzt.“ Gérard Frappier, stellvertretender Bürgermeister von Nantes, gab sich beim Empfang der CISOR-Vereinigung im Rathaus mit diesen Worten patriotisch. Abschließend sagte er: „Europa muss eigene Entscheidungen treffen können und seine Interessen verteidigen. Jedes einzelne Land hat nicht mehr die Mittel, sich selbst zu verteidigen. Wir müssen unsere Ressourcen und unsere Interventions-Fähigkeiten bündeln.“
Soeben haben die Delegationen an einer Gedenkfeier vor dem Mahnmal für die in den letzten Kriegen gefallenen Menschen aus Nantes teilgenommen. Dabei haben außer dem Adjoint au maire Frappier der CISOR-Präsident Philippe Cogan, der Délégué aux réserves de l’armée de Terre, Général Jean-Luc Jacquement, und der Délégué militaire départementale adjoint de Loire-Atlantique, Lieutenant-colonel Ralph Afif, die Front abgeschritten. Die Veranstaltung war im Vorfeld groß angekündigt und fand tags darauf in der Tageszeitung großen Widerhall.
Das diesjährige Comité Central von CISOR fand in Nantes statt, 50 Kilometer vom Atlantik entfernt. Die deutsche Delegation nahm zu dritt und unter der Führung von Vizepräsident Hauptbootsmann d.R. Oliver Bindi an der Tagung teil, insgesamt waren zehn von zwölf Nationen vertreten. Und während der Veranstaltung wurde die zuletzt noch im Beobachterstatus befindliche Nation Niederlande auf Antrag von adjudant-onderofficier instructeur Theo Abspoel einstimmig in die Vereinigung aufgenommen. Der Präsident, Maître Principal Philippe Cogan, beglückwünschte das Neumitglied mit den Worten: „Nous souhaitons la bienvenue au retour des Pays-Bas au sein de la CISOR“ – „Wir wünschen den Niederlanden ein herzliches Willkommen aus Anlass der Rückkehr in die Reihen der CISOR.“
Das Arbeitsthema des Comité Central lautete: „Die Rolle der Reserve im globalen Ansatz der Krisenmanagements“. Dazu wurde ein Papier entworfen, das der CISOR-Präsident in den kommenden Tagen den übergeordneten Dienststellen in Paris vorzulegen hat. Philippe Cogans Amtszeit neigt sich nach zwei Jahren dem Ende zu, in diesem Jahr geht die Präsidentschaft auf Slowenien über.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.