Anzeige

Regelmäßige Chortreffen im Kursana Domizil

Marion Grünewald (r.) und Herta Storch bei der Chorprobe im Domizil.
Zwickau: Kursana | Zwickau. Das Singen gehört zur Weihnachtszeit wie der Berg an Geschenken. So verwunderte es auch kaum, dass Marion Grünewald im Kursana Domizil Zwickau in dieser Zeit eine ausgesprochen gefragte Frau war. Mit ihrem Gitarrenspiel begleitete die leitende Ergotherapeutin des Altenheims so manche weihnachtliche Veranstaltung, sorgte so für die entsprechende festliche Stimmung.

Nun ist die weihnachtliche Zeit schon lange vorüber, aber ihre Gitarrenklänge sind natürlich auch jetzt im Haus zu hören. So treffen sich beispielsweise die Mitglieder des Chores regelmäßig freitags, um für die anstehenden Hausfeste neue Lieder einzuüben oder einfach nur gemeinsam zu singen. An der Gitarre natürlich auch da Marion Grünewald. „Das gemeinsame Musizieren macht uns allen viel Freude, es gehört ganz einfach dazu.“ So Bewohnerin Christa Neumann, die regelmäßig zum Chortreffen kommt. Am vergangenen Freitag traf man sich wieder zum gemeinsamen Singen. Diesmal fand die Probe im Foyer des Wohnbereichs 2 statt. Dabei war beispielsweise auch Bewohnerin Herta Storch, die mit knapp 92 Jahren noch aktiv Mundharmonika spielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.