Anzeige

Naturheilkundewoche für Familien: Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Botschafterin Ingrid Weinrath-Coló (li.) überreichte die symbolische Spendenurkunde an Kerstin Wülfing, Geschäftsführerin der Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land. (Foto: Ingrid Weinrath-Coló)
Wuppertal: Bergisches Kinder- und Jugendhospiz Burgholz |

Einmal im Jahr bietet das Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz, unter Trägerschaft der Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land, eine Naturheilkundewoche für Familien mit schwer erkrankten Kindern an. Ziel ist es, Betroffenen mit einem vielfältigen Programm aus Entspannungs- und Sinnesangeboten Erholung von ihrem anstrengenden Alltag zu schenken und ihnen Tipps für Zuhause mitzugeben. Für ihr bemerkenswertes Engagement erhielt die Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung.

Die Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land und das dazugehörige Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz organisiert seit 2015 jährlich eine Naturheilkundewoche für Familien mit schwer erkrankten Kindern. Die betroffenen Familien lernen während dieser Zeit natürliche Heilmethoden kennen und ihnen wird ein abwechslungsreiches Programm aus Entspannungs- und Sinnesangeboten ermöglicht. Gezeigt wird ihnen beispielsweise wie ätherische Öle bei der Erholung helfen und wie man kleine Beschwerden mit Naturmaterialien auch Zuhause lindern kann. Dadurch bekommen Eltern und Geschwister die Möglichkeit, neue, preiswerte und natürliche Mittel zu finden, um dem erkrankten Kind zu helfen.

„Unsere Naturheilkundewoche ist jedes Jahr wieder sehr beliebt. Die Spende der Town & Country Stiftung hilft uns, dass wir den Familien dieses Angebot auch in Zukunft zur Verfügung zu stellen können“, erläuterte Kerstin Wülfing, Einrichtungsleiterin des Kinder- und Jugendhospizes.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land und des Bergischen Kinder- und Jugendhospiz Burgholz. „Die Natur ist für den Menschen unglaublich wertvoll. Mit der Förderung wollen wir dazu beitragen, dass möglichst viele Familien mit erkrankten Kindern von den Möglichkeiten natürlicher Heilmittel zur Schmerzlinderung erfahren“, sagte Ingrid Weinrath-Coló, Botschafterin der Town & Country Stiftung, über das Projekt.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

____________________________________________
Town & Country Stiftung

Anger 55/56
99084 Erfurt

Medien-Ansprechpartnerin:
Tower PR
Selina Jendrossek
Telefon: 03641-8761182
E-Mail: pr@tc-stiftung.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.