Anzeige

Starke Leistungen beim B-Jun. Hallenturnier

Starke Leistungen sahen die zahlreichen Zuschauer bei einem von der Sparte Fußball-Jugend im SC Steinhude ausgerichteten Hallenturnier. Die Sparte hatte für den Sonntag insgesamt 10 B- Junioren-Mannschaften in die Sporthalle des Schulzentrums Steinhudes eingeladen.

In der Gruppe A spielten Klein Heidorn, Bokeloh, Steinhude I, Rehburg und Hagenburg I. In der Gruppe B wurden die Begegnungen zwischen Kolenfeld, Hagenburg II, Steinhude II, Wedemark und Limmer ausgetragen.

Da der TSV Limmer nicht antrat, wurden alle Begegnungen mit 0:5 Toren und 0:3 Punkten gegen Limmer gewertet. So konnte jede angetretene Mannschaft dieser Gruppe bereits einen Sieg für sich verbuchen. Nach den 20 Begegnungen der Vorrunde ergab sich folgende Tabelle in den Gruppen.

In der Gruppe führte Rehburg mit 8 Punkten und 7:4 Toren, vor Steinhude I mit 7 Punkten und 6:5 Toren, vor Bokeloh mit 5 Punkten und 6:6 Punkten. Dann folgten Hagenburg I und Klein Heidorn mit jeweils 3 Punkten und jweils 7:8 und 5 :8 Toren. Der TSV Kolenfeld führte seine Gruppe mit 12 Punkten und 14:3 Toren, vor dem Steinhude II mit 9 Punkten und 14:5 Toren. Dann folgten Wedemark mit 6 Punkten und 16:6 Toren, Hagenburg II mit 3 Punkten und 7:17 Toren. Der nicht angetretene TSV Limmer wurde auf Platz 5 der Gruppe B geführt.

Die Endrunde wurde mit 2 mal 8 Minuten gespielt. Spiellos gewann der TSV Klein Heidorn den 9. Platz. Das erste Halbfinale gewann Steinhude II gegen Rehburg mit 5:4. Der TSV Kolenfeld konnte in einem spannenden zweiten Halbfinale den SC Steinhude I mit 5:4 besiegen. Die Hagenburger traten im Spiel um den Platz 7 und 8 gegeneinander nicht mehr an. Nach einem 5:4 belegte Bokeloh den 5. Platz gegen die JSG Wedemark. Vierter wurden die B-Junioren des SC Steinhude I nach der 5:3 Niederlage gegen Rehburg.

Im Endspiel standen sich damit Steinhude II und der TSV Kolenfeld gegenüber. In diesem sehr fair geführten Endspiel, dies war leider nicht in jedem Spiel der Fall, siegte Kolenfeld mit 3:0 und wurde damit verdienter Turniersieger. Negativer Höhepunkt war ein Hallenverweis gegen einen Trainer und vier rote Karten in den Begegnungen. Als fairste Mannschaft wurde die JSG Wedemark mit einem DERBY-STAR Spielball ausgezeichnet.

Die Schiedsrichter der Partien Heinz Schmid, Sebatian Tajte und Uli Spiel erhielten als Dank den Applaus der Mannschaften.

In der neuen, durch die SC Mitglieder gebauten Teeküche, wurden die Spieler, Trainer und Zuschauer mit Speisen und Getränken versorgt, die von Mitgliedern gespendet wurden.

Die Ergebnisse werden auf der Internetseite der Sparte Fußball-Jugend, www.scsfujuma.de veröffentlicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.