Anzeige

Nochmal zwei Punkte für Gelbblau Wunstorf II

Am Sonntag, den 05. Februar, gelang es der zweiten Mannschaft des Sportkegler-Vereins Wunstorf erneut, zwei Punkte in der Bezirksklasse zu ergattern. Das erste Spiel gegen den KSK Saturn Misburg II verloren die Gelbblauen jedoch haushoch. Axel Spodzieja (685), Friedel Baertz (647), Michael Bannert (703) und Andreas Höper (680) hatten ihren Gegnern nichts entgegen zu setzen und verloren mit 2715 zu 2819 Holz. Doch wer dachte, dass die Wunstorfer nach dieser 3:0-Niederlage genug vom Spieltag hatten, der hatte sich geirrt.

Neues Spiel, neues Glück, dachten sich Friedel Baertz (661) und Michael Bannert (698), die als erste gegen die SG Grasdorf/Langenhagen II auf die Bahn gingen. Tatsächlich nahmen sie ihren Gegenspielern zusammen 50 Holz ab. In der zweiten Kette brachte der Gegner stärkere Spieler, doch Axel Spodzieja (708) und Andreas Höper (673) ließen sich davon nicht beirren. Mit 2740 zu 2724 Holz gewannen die Wunstorfer am Ende. Leider ging die Einzelwertung unentschieden mit 18:18 Punkten aus. In solchen Fällen wird der Punkt der Mannschaft mit dem besten Ergebnis zuteil – und das stammte aus Grasdorf/Langenhagen. Doch auch mit einem 2:1-Sieg waren die Wunstorfer vollauf zufrieden. Zuversichtlich sehen sie nun dem 12. März entgegen, an dem sie in Burgdorf antreten werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.