Anzeige

Linedance-Kurs beim SC Steinhude, ein Volltreffer

  Wunstorf: Schulzentrum Steinhude | Der von der Gymnastiksparte des SC Steinhude seit Oktober 2012 angebotene Linedance-Kurs gewinnt immer mehr Teilnehmer. Zur Zeit sind ca. 30 Teilnehmer mit Freude und Spaß dabei.
Immer mittwochs um 19.00 h treffen sich die Teilnehmer im Schulzentrum bzw. jetzt in den Sommerferien auf der Tennisanlage des SC Steinhude. Anfang der Sommerferien hat ein neuer Anfängerkurs begonnen, der sehr gut besucht ist.
Ich wurde gefragt, ob ich einen Artikel schreiben und ein paar Fotos von den Linedancern machen könnte. Also habe ich mich über Linedance informiert und an einem Mittwochabend mal mitgemacht.

Was ist Linedance ? Wie der Name schon sagt wird Linedance in Reihen neben- und hintereinander getanzt. So tanzt jeder für sich allein und doch in der Gruppe, zu Countrymusik, aber auch zu den Hits aus dem Radio. Es gibt festgelegte, sich wiederholende Figuren, die synchron von der Gruppe vorgeführt werden, also ähnlich einem Formationstanz. Die Tänze können aus wenigen Figuren bestehen, bis hin zu Tänzen, die sehr viele verschiedene Figuren Schrittfolgen beinhalten. Die Faszination für Linedance macht aber auch wahrscheinlich aus, dass man zu fast jeder Musik tanzen kann . Jeder tanzt für sich selbst, wer aus dem Takt kommt, schaut was die anderen machen und steigt einfach wieder mit ein. Man kann seinem Partner auch nicht auf die Füße treten, da es keinen gibt. Da die meisten Tänze für bestimmte Musikstücke choreografiert sind, kann man sich spontan auf der Tanzfläche treffen.
Es gibt viele Geschichten über den Ursprung des Linedance. Sicher ist, dass die nach Amerika ausgewanderten Siedler, ihre Kultur, Lieder und Musik mitbrachten und pflegten. Daher auch diese Vielfalt an Musik und Tänzen. Aus Mangel an Partnern ist dann wahrscheinlich der Linedance entstanden.

Christa, die Kursleiterin, beantwortete mir ein paar Fragen:
- Wann hast du angefangen Lincedance zu tanzen und warum ?
Angefangen mit Linedance habe ich vor 6 Jahren, eine Freundlich hat mich
gefragt, ob ich nicht Lust hätte, einen Anfängerkurs mitzumachen. Schon
nach kurzer Zeit habe ich gemerkt, das ist genau mein Ding.

- Was braucht man, um Linedance unterrichten zu können?
Man sollte etwas Erfahrung haben und die Step sheets lesen können, das
sind die Beschreibungen der einzelnen Tänze, wo jeder Schritt genau erklärt
wird. Natürlich sollte man Spaß daran haben die Tänze anderen zu erklären
- Nach welchen Gesichtspunkten suchst du die Musik undTänze aus?
Es gibt ein paar Tänze, die jeder Linedancer einfach können muss, die überall und immer wieder getanzt werden. Sonst schaue ich auch nach aktuellen Songs, wenn es dazu einen schönen Tanz gibt, lernen wir den. Oder wir tanzen bekannte Tänze auf aktuelle Musik. Sehe sich irgendwo auf Lindeance Partys oder bei anderen Gruppen einen Tanz, der gut ankommt, zeige ich ihn auch in unserer Gruppe. Ich glaube, die Mischung macht es, vor allem etwas. Wenn man die Musik mag, fällt einem das Tanzen viel leichter. Aber Musik ist ja immer auch Geschmackssache und so versuche ich, verschiedene Musikrichtungen anzubieten.

- Wie erklärst du neue Tänze ?
Ich erkläre und zeige die einzelnen Schrittfolgen erst ohne Musik, dabei machen die Teilnehmerinnen gleich mit. Wir wiederholen die Schrittfolgen und setzten sie nach und nach zusammen, so lange bis der Tanz einigermaßen sitzt. Dann probieren wir es mit Musik. Vortanzen allein bringt nicht viel, man muss es selbst machen und das bringt ja dann auch den Spaß.

- Seit wann gibst du Kurse?
Im letzten Oktober habe ich hier beim SC Steinhude angefangen LInedance zu unterrichten. Es ist total schön zu sehen, was für Fortschritte die Linedancerinnen im Kurs machen und mit welcher Freude sie dabei sind. Linedance ist nun mal mein großes Hobby und wenn ich jemanden dafür begeistern kann, ist das wirklich toll.

- Wieviele Tänze beherrscht der Fortgeschrittenen-Kurs ?
Zur Zeit ca. 15. Wir lernen jede 2.is 3. Übungsstunde einen neuen Tanz, je nachdem wie schwierig er ist. Am wichtigsten ist uns der Spaß am Tanzen und nicht möglichst viele Tänze zu lernen. Wenn ich merke, dass ein Tanz besonders gut ankommt, wird er auch oft getanzt.

Stimmen der Teilnehmer zum Linedance-Kurs: „Ich mag Countrymusik und wollte danach auch tanzen“„Ich habe Linedance schon immer mal ausprobieren wollen, jetzt bot sich die Gelegenheit zu einem Anfängerkurs beim SC.“ "Das ist nicht nur Bewegung, sondern auch Kopfarbeit und Konzentration." "Mein Mann ist ein Tanzmuffel, hier kann ich allein tanzen."
Mein Fazit: Es macht Spaß und den Anfängerkurs mache ich bis zum Ende mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.