Anzeige

Kompanie vs. Bataillon

Zum Abschluss des Schützenfestes 2012 in Steinhude haben der Stabsintendant des Bürgerbataillons Steinhude, Dieter Bruns, und der Vorsitzende der Bürgerkompanie Großenheidorn, Marc Züfle, mal so in`s Blaue gesprochen, wie die Freundschaft zwischen, Bürgers Heidorn und Bürgern Steinhude intensiviert werden könne. Herausgekommen ist nun ein Vergleichswettkampf zwischen Bürgers und Bürgern am 10.11.2012 in den Disziplinen Luftgewehr und KK (festgelegt von den Heidorner Bürgers). Das war nun ein doch erheblicher Vorteil für das Bürgerbataillon, da diese im Gegensatz zu den Heidornern regelmäßig Schießen. Marc Züfle und Dieter Bruns waren sich einig, dass der Pokal ein Besonderer sein muss. Marc Züfle hat dann im Internet geforscht und einen Drechsler in Österreich gefunden, der den „Zylinder-Pokal“ aus Holz hergestellt hat. Der Zylinder hat Originalhutgröße 60 und ist sehr fein gedrechselt worden. Ein Schmuckstück eben, das es galt zu „erschießen“. Mit je 9 Mann in der LG-Wertung und 9 Mann in der KK-Wertung ging es auf die Schießstände. Es galt die Zeit zu überbrücken. Dies gelang mit einer wirklich meisterhaften Schlachteplatten-Molle von Henry Schweer!! Diese frische Schlachtewurst zu genießen, war neben der sportlichen Angelegenheit ein kulinarisches Erlebnis. Zu vorgerückter Stunde verlas der Vorsitzende der SSG Großenheidorn, Helmut Jördening, das von allen mit Spannung erwartete Ergebnis. Das im Vorfeld als haushoher Favorit gehandelte Bataillon war sich des Sieges sicher. Doch die Protokolle sprachen eine andere Sprache: die Bürgers aus Großenheidorn haben mit einem nicht zu erwartenden 966:965 den Pokal in den eigenen Reihen halten können! Den Jubel über diesen Coup mag man wohl noch auf dem Wilhelmstein vernommen haben! Es folgten in den Reihen des Bataillons Diskussionen und Analysen, wie dieses Ergebnis zustande kommen konnte. Das folgende Feiern und Trösten ergab am Sonntagmorgen ein weiteres Ergebnis. Das Bürgerbataillon Steinhude hatte die meisten Ringe: unter den Augen! Das für die Steinhuder angekündigte Straftraining in den kommenden Monaten wird dann im kommenden Jahr eventuell den Zylinderpokal nach Steinhude lotsen. Die Großenheidorner Bürgers unterstrichen mit Ihrem Sieg nach dem im Oktober errungen Gewinn der Dorf-Bossel-Meisterschaften ihr sportliches Talent und ihre Nervenstärke! Die Zusammenarbeit von Schützen aus Heidorn mit den Bürgers und den Bürgern hat es zu einem fantastischen Abend werden lassen. Dies gilt es zu pflegen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 30.11.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.