Anzeige

GIW-Rumpftruppe mit Niederlage nach fragwürdigem Spiel

Unter schlechten Voraussetzungen reiste die 1. männliche B-Jugend der GIW Meerhandball 2007 am Sonntagvormittag zum Tabellenletzten aus Altwarmbüchen. Neben Spielmacher Maurice Nolte fehlten noch drei weitere Spieler. Torwart Jannik Deseniß kam zwar mit, war aber durch eine Rückenverletzung immer noch nicht einsatzfähig. Trotzdem war ein Sieg Pflicht, um die gute Ausgangssituation zu halten.
Das Spiel begann sehr zerfahren und zunächst ohne Beteiligung der Meerhandballer. Nach zwölf Minuten lag man mit 8:3 zurück und Trainer Klinkenberg nahm die erste Auszeit. Es kam jetzt langsam etwas Spielfluss zusammen, der bis zur Halbzeit eine Verkürzung des Abstands auf 11:9 ermöglichte. Bereits in dieser frühen Spielphase hatten die Schiedsrichter mit fragwürdigen Entscheidungen und dem Ignorieren sämtlicher Nachfragen durch Spieler und Trainer große Unsicherheit bei der GIW-Auswahl verursacht.
Nachdem die Spieler in der Halbzeit wieder einigermaßen beruhigt werden konnten, zeigten sie anfangs des zweiten Durchgangs kurz ihre spielerische Qualität. Im Angriff konnten Chancen herausgespielt und in der Deckung Bälle erobert werden. Leider versäumte die Mannschaft es hier zu oft, Großchancen zu verwandeln. Im weiteren Spielverlauf nahm der Einfluss der Schiedsrichter enorm zu. In der 33. Minute war bereits Finn Knobloch disqualifiziert worden, in der 45. Minute wurde Yannik Thiele mit rot vom Feld geschickt. Außerdem wurde in der Partie insgesamt 13 Mal auf 7-Meter gegen die Meerhandballer entschieden - das waren mehr Strafwürfe als in den letzten vier Spielen zusammen. Mit den verbliebenen Spielern war es in ungewohnter Aufstellung möglich bis 20:18 mitzuhalten, am Ende ging es aber nicht mehr über ein 26:25 hinaus.
Nach Spielende folgte eine dritte Disqualifikation gegen Arne Neitzel. Die dafür im Bericht angeführte Begründung, insbesondere das wörtliche Zitat, stießen allerdings bei allen Beteiligten auf großes Unverständnis. Außer dem Unparteiischem hatte niemand der Umstehenden die angeblich "lautstarke" Äußerung gehört. Auch der Spieler selbst streitet diesen Wortlaut energisch ab.
Die B-Jugendlichen haben seit sieben Spielen erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen müssen und wichtige Punkte im Kampf um die Oberliga-Relegation verloren. Aufgrund des Spielverlaufes hatte Trainer Klinkenberg bereits nach dem Spiel einen Einspruch angekündigt und sich mit dem Staffelleiter in Verbindung gesetzt. Die Konsequenzen sind noch offen.
Am kommenden Samstag um 17:00 reist die Eintracht aus Hildesheim nach Großenheidorn und bietet den Auftakt eines schweren Schlussprogramms: Danach folgen die TSV Burgdorf (1.) und die JSG Garmissen/Dingelbe (4.). Dann wird sich entscheiden, ob die Meerhandballer ihren zweiten Rang bis zum Saisonende verteidigen können.
Felix Ortmann, Jannik Deseniß (beide TW), Viktor Bredthauer (6), Yannik Thiele, Arne Neitzel (je 5), Finn Knobloch, Philipp Blanke, Daniel Klingenbrunn, Jakob Appel (je 2), Jonas Lobbel (1)

Zeitstrafen GIW: 6 - TuS: 1, 7-Meter GIW: 3/4 - TuS: 9/13
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.