Anzeige

GIW ist Burgdorf lange ebenbürtig

Die 1. männliche B-Jugend der GIW Meerhandball 2007 reiste am Sonntag zum ungeschlagenen Tabellenführer, der TSV Burgdorf. Hauptziel der Meerhandballer war, sich besser zu präsentieren, als es im Hinspiel gelang.

Von Beginn an konnte dieses Vorhaben auch umgesetzt werden. In keiner Phase der ersten Halbzeit gelang es den Gastgebern sich abzusetzen. Mit einer engagierten Abwehrleistung sorgten die Meerhandballer dafür, dass die Burgdorfer ihr Spiel nicht aufnehmen konnten. Eine enge Partie auf hohem Niveau entwickelte sich und es ging von 3:3 über 6:6 und 10:10 zum Halbzeitstand von 13:13.

Der Start in den zweiten Durchgang fiel der GIW allerdings schwer. Kleine Unaufmerksamkeiten und Wurfpech nutzten die Hausherren sofort, um auf 20:14 davon zu ziehen. Eine Auszeit brachte das Team von Christoph Klinkenberg aber wieder in die Spur. Erneut war es die hervorragende Zusammenarbeit in der Deckung, die es ermöglichte den gesamten Rückstand bis zum 22:22 aufzuholen. Die Schlussminuten entschied nun aber der TSV für sich. Das sehenswerte Spiel endete schließlich mit 27:24.

"Ich habe sicher das bisher beste Handballspiel meiner Mannschaft gesehen. Bis kurz vor Schluss haben wir die Begegnung komplett offen halten können.", lobte Trainer Klinkenberg sein Team. "Alle Spieler haben heute überzeugt."

Im nächsten Spiel am kommenden Sonntag treffen die B-Jugendlichen in eigener Halle auf die JSG Garmissen/Dingelbe. Wenn der Hinspielerfolg wiederholt werden kann, ist die Vizemeisterschaft sicher.

Felix Ortmann, Jannik Deseniß (beide TW), Maurice Nolte (9), Bastian Frantzheld (5), Jakob Appel (4), Finn Knobloch (3), Arne Neitzel (2), Yannik Thiele (1), Fabian Rehbock, Jonas Lobbel, Philipp Blanke, Daniel Klingenbrunn

Zeitstrafen GIW: 1 - TSV: 2, 7-Meter GIW: 1/2 - TSV: 0/0
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.