Anzeige

Gelblau Wunstorf I startet mit Sieg und Niederlage in die Saison

Wunstorf: Kegelzentrum Wunstorf | Am Sonntag, den 14. Oktober, fuhr die erste Mannschaft des Sportkegler-Vereins Wunstorf zu ihrem ersten Spieltag in der Bezirksliga nach Burgdorf. Erschwert wurde der Saisonstart von Gelbblau Wunstorf I dadurch, dass Stammspieler Steffen Baertz krankheitsbedingt ausfiel.

Der erste Gegner war die SG Grasdorf/Langenhagen II. Ralf Kitz (844) und Patrick Schadewitz (843) eröffneten das Spiel und hielten fast mit ihren Gegenspielern mit. Die Wunstorfer lagen zwar zurück, dies jedoch nur mit acht Holz. Daniel Theis (855) und Markus Stehr (892, bestes Ergebnis) konnten diese Differenz jedoch nicht aufholen, sodass die Wunstorfer mit 3434 zu 3448 Holz und 0:3 Punkten verloren.

Nach einer erholsamen Pause gingen die Auestädter gestärkt ins zweite Spiel gegen den vermeintlich schweren Gegner, die SG Treff Haßbergen II. Markus Stehr (870) und Patrick Schadewitz (849) kamen mit einem Rückstand von der Bahn. Niemand glaubte noch an einen Sieg. Überraschenderweise gelang es jedoch Axel Spodzieja (878) und Daniel Theis (888), ihre Gegenspieler im Schach zu halten. Bis zu den letzten Würfen stand der Sieger der Partie nicht fest. Schließlich behielten die Wunstorfer mit drei Holz knapp die Nase vorn: 3485 zu 3482 Holz lautete der Endstand.

Damit holte Gelbblau Wunstorf I am ersten Spieltag 3:3 Punkte und befindet sich auf dem sechsten Tabellenplatz. Zufriedener hätten die Sportkegler nur mit einer konstanteren Mannschaftsleistung im ersten Spiel sein können, welche die Niederlage vermutlich in einen Sieg verwandelt hätte. Das konnte die allgemein gute Stimmung über einen trotz Krankheitsausfall gelungenen Saisonauftakt nicht trüben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.