Anzeige

Raus aus dem Sessel - hinaus in die Natur! Kneipp - Verein auf Wanderschaft

Wanderer des Kneipp-Vereins Wunstorf treffen auf Mitglieder des Naturschutzbundes beim Aufstellen von Fangzäunen

Die Wandergruppe "Wald und Wiese" des Kneipp-Vereins durchstreift immer wieder gern das Neustädter Land. Die reizvolle Landschaft ist geprägt von Weite und sanften Hügeln. Ackerflächen, Wiesen, Wälder mit altem Baumbestand, Moor und Heide wechseln sich ab. Der Weg der Wanderer führte von dem beschaulichen Basse über Mecklenhorst in das Straßendorf Otternhagen. Vor Mecklenhorst fielen die am Straßenrand errichteten Froschfangzäune auf. Schon bald stießen die Kneippianer auf Mitglieder des Naturschutzbundes bei ihrer Arbeit. Frösche, Kröten und Molche sind vom Aussterben bedroht. Sie gehören heute schon zu den gefährdeten Arten. Sobald sie den nahenden Frühling spüren, wollen auch die Amphibien Hochzeit feiern. Sie machen sich auf ihre alljährliche Wanderschaft zu den Laichgewässern. Zielsicher suchen sie das Gewässer auf, in dem sie als Kaulquappe aufgewachsen sind. Doch bis dorthin sind etliche Hindernisse zu überwinden. Die gefährlichsten sind meist die wenige Meter Asphalt einer befahrenen Straße, die sie überqueren müssen. Naturschützer haben den Kampf gegen den Amphibientod angesagt. Hinter den Plastiknetzen plumpsen sie in eingegrabene Eimer. Die Tiere werden über die Straße getragen und können in Sicherheit ihren Weg fortsetzten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 27.03.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.