Anzeige

Laternenumzug auch in 2019 ein toller Erfolg

Johanniter-Jugend und Partner sind sehr zufrieden


Am Freitag fand der jährliche Laternenumzug der Johanniter-Jugend des Ortsverbandes Wunstorf-Steinhuder Meer statt. Gemeinsam mit den langjährigen Partnern der DLRG Ortsgruppe Wunstorf und des THW Ortverbandes Wunstorf wurde die Laufstrecke der Kinder abgesichert und die Verkaufsstände in der Innenstadt aufgebaut und betrieben.

In der Stiftskirche gab es eine kleine Andacht mit Liedern und Geschichten, die von der Ortsverbandspastorin Christa Hafermann durchgeführt wurde. Dabei wirkten die Kinder und Jugendlichen aus der Johanniter-Jugend mit. Mit persönlichen Geschichten erzählten sie von Glück und Zufriedenheit.

Gegen 17.30 Uhr setzte sich dann der Umzug, angeführt von St. Martin auf seinem Pferd von der Stallgemeinschaft Kohser/Amberg, in Bewegung. Die Strecke führte wieder von der Stiftskirche durch die Innenstadt, den Bürgerpark und endete dann vor der Stadtkirche. Für eine tolle musikalische Unterstützung sorgten der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Steinhude, der Fanfarenzug Bokeloh und der Chor „Voice“ und so zogen die Kinder und Jugendlichen in einem nicht enden wollenden Zug mit ihren Laternen durch die Stadt.

Im Anschluss an den Umzug wurden Waffeln, Bratwurst, Pommes und Getränke zum Verkauf vor der Stadtkirche angeboten. Der Ansturm war riesig und schon nach kurzer Zeit meldete der Waffelstand der Johanniter-Kindergärten Ausverkauf. Über 300 Waffeln waren heißbegehrt und schnell vergriffen.
In einem beheizten Zelt wurden den Kindern kurze Märchen vorgelesen und die Kapellen spielten dazu auf dem Kirchenvorplatz auf.

Der Gewinn der Veranstaltung fließt auch in diesem Jahr komplett an ein soziales Projekt. In diesem Jahr wurde die Stiftung „Tier hilft Mensch“ aus Idensen ausgewählt. Die Spende aus den Erlösen wird zu einem späteren Zeitpunkt übergeben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.