Anzeige

"KinderZeit" ist jetzt Konsultationskita - -Land Niedersachsen übergab offizielle Urkunde

Übergabe der Urkunde an Diana Dettke (Foto: Die Johanniter /Bettina Martin)
Die Betriebskindertagesstätte "KinderZeit" der Johanniter in Wunstorf ist jetzt eine Konsultationskita. Das Land Niedersachsen übergab am vergangenen Freitag in einer Feierstunde die offizielle Urkunde. Verena Sagrabelna vom niedersächsischen Kultusministerium lobte die Kita unter Leitung von Diana Dettke als Motor und Ideengeber für andere Einrichtungen. "Als ich 2014 die Betriebserlaubnis erteilt habe, wusste ich, dass hier etwas Besonderes entsteht", sagte Verena Sagrabelna. Bereits 2015 hatte sich die "KinderZeit" als Konsultationskita beim Land Niedersachsen beworben und ging Ende 2016 in die Qualifizierungsphase. "Als wir unsere Betriebskita 2014 eröffnet haben, hatten wir nicht nur einen hohen Anspruch an unsere pädagogische Arbeit, wir wollten eine Kita, die sich den modernen Lebenssituationen der Familien anpasst", machte Diana Dettke deutlich.

Die "KinderZeit" ist von 6 bis 20 Uhr geöffnet und stellt sich besonders auf Eltern ein, die im Schichtdienst arbeiten. Das schätzt auch Kristiane Geisen. "Die flexiblen Öffnungszeiten sind gut für unsere Familienzeit, die Kinder sind entspannt und glücklich hier", so die Elternbeirätin. Dank des Resilienzkonzeptes und der Salutogenese (Gesundheitsförderung/-erhaltung) würden die Kinder lernen, abzuschalten und ihren Ruhepol zu finden. Gleichzeitig fördere die bilinguale Erziehung in der Kita nicht nur die Sprachenwicklung, sondern nehme den Kindern die Angst vor dem Anderssein. Und: "Ihr seid ein Zuhause für unsere Kinder", sagte Geisen an die Erzieherinnen und Kita-Leiterin Dettke gewandt.

Yoga, Entspannungstechniken und Teilhabe - das Erziehungskonzept sieht vor, dass die Kinder zu seelisch gesunden und starken Persönlichkeiten heranreifen und so später als Erwachsene in der Lage sind, Niederlagen und Rückschläge besser zu meistern und aus ihnen Kraft zu ziehen. Dieses Konzept überzeugte das Land Niedersachsen. Es fördere das innere Gleichgewicht und wappne für die Herausforderungen des Lebens, so Sagrabelna. Als Konsultationskita können nun auch andere Fachkräfte oder Berufsschüler von den Erfahrungen der "KinderZeit" profitieren und sich dort Anregungen für die eigene Erziehungsarbeit holen. Die Kita ist dabei beratend tätig.

Grußworte überbrachten Wunstorfs Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt, MdL Wiebke Osigus (SDP), Lynn Manthey, Presseoffizier des Fliegerhorsts Wunstorf, sowie Uwe Beyes, Landesvorstand der Johanniter, und Joachim von Both als Vertreter des Johanniterordens. Dienststellenleiter Bernd Stühmann verteilte Sonnenblumen an das Kita-Team und Leiterin Diana Dettke als Anerkennung der geleisteten Arbeit. Die enge Beziehung der Erzieherinnen wurde bei kleinen Vorführungen und im Imagefilm der Kita deutlich. Nach der offiziellen Urkundenübergabe nutzten die Gäste die Gelegenheit zum Austausch und schauten sich die Kita an. Die Kita feierte den Akt außerdem mit einem Tag der offenen Tür am Sonnabend.


Fotonachweis: Johanniter/Bettina Martin
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.06.2018 | 03:24  
30.270
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 19.06.2018 | 13:56  
66.498
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 19.06.2018 | 23:05  
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.06.2018 | 03:43  
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.06.2018 | 03:45  
30.270
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 20.06.2018 | 09:13  
66.498
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 20.06.2018 | 15:47  
59.222
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.06.2018 | 04:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.