Anzeige

Drehorgel-Benefizkonzert für die Orgelrestaurierung der Steinhuder Petruskirche

Auf dem Festlichen Wochenende letzten Jahres wurde die Idee geboren, das Drehorgelorchester „Musica Romantica“ aus Rhauderfehn nach Steinhude zu einem Benefizkonzert für die Orgelrestaurierung einzuladen. Seit fast einem halben Jahr müssen die Steinhuder schon in ihrem sonntäglichen Gottesdienst ohne die vertrauten Orgelklänge auskommen und um die weitere Wartezeit von 2 Monaten etwas zu verkürzen, füllte am Samstagabend, den 10 April, der Klang von 7 Orchesterdrehorgeln die Petruskirche mit ihrer wunderschönen Musik. Keiner der Zuhörer in der gut gefüllten Kirche hatte eine Vorstellung davon, wie harmonisch abgestimmt und wohl tönend 5 Drehorgeln miteinander klingen und welche musikalische Vielfalt mit diesen Instrumenten möglich ist. Von geistlicher Musik über Klassik, Musicals bis hin zu modernen Schlagerevergreens wurde den Zuhörern ein zweistündiges Programm geboten, welches von Frerich Kramer, dem Gründer des Orchesters, humorvoll, kurzweilig und gespickt mit vielen Informationen über die Musik und die Instrumente moderiert wurde. Zwei Drehorgeln wurden noch für besondere Solostücke eingesetzt.
Seit 1993 spielt „Musica Romantica“ in der Besetzung Frerich und Theda Kramer, Gerold Bülthoff, Wessel Veenhius und Rudolf Poppinga, lauter rüstige Senioren, von denen der älteste 84 Jahre ist. Unter dem Motto „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ sind sie mit ihren Drehorgeln fast jedes Wochenende unterwegs und unterstützen mit ihrer Musik viele wohltätige Projekte, wie z.B. am Samstag die Orgelrestaurierung der Steinhuder Petruskirche. Das Konzert wurde von den Zuhörern mit begeisterndem und stehendem Applaus bedacht. Die Petrusgemeinde konnte sich über eine Spende von 580.-€ freuen. Im Anschluss an das Konzert konnten die Besucher die wunderschönen Instrumente aus der Nähe betrachten und sich über deren Spieltechnik und musikalischen Möglichkeiten genauer informieren. Als besondere Zugabe begleitete „Musica Romantica“ noch den Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden am nächsten Tag und erntete auch hier viel Begeisterung bei den Jugendlichen und ihren Eltern.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 16.04.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.