Anzeige

Wasserkunst Herrenhausen

Unser Gedanke war, wir sehen uns alle Wasserverbindungen an die mit der Leine, der Ihme und dem Mittellandkanal verbunden ist. Heute geht es um die Wasserkunst Herrenhausen. Die Anfahrt dorthin ist sehr unproblematisch und die Herrenhäuser Gärten sind hinreichend bekannt. Die Zufahrt führt über den Großen Garten, an der Graft entlang, vorbei am Georgen Garten. Hier gibt es eine Straßenverbindung die unterhalb des Westschnellweg führt. Links geht es in die Kleingartenkolonie, rechts zur Wasserkunst. Hinter dem Gebäude der Wasserkunst befindet sich ein Wehr mit einer Schleuse. Hier wurde im siebzehnten Jahrhundert der Ernst August Kanal gebaut, eine Wasserverbindung zur Leine die für das Wasserspiel in den Gärten gebraucht wurde. Danach gelangt man auf das Leinewehr, das auch eine Fischtreppe hat. Der Leine Verbindungskanal liegt deutlich höher als die Leine. Dieser Höhenunterschied wurde mit einem Leinewehr behoben.
1
2
3
3
2
2
1
1
3
0
2 Kommentare
7.386
Dieter Goldmann aus Seelze | 10.03.2013 | 12:42  
7.461
Karl-Heinz (Kalle) Wolter aus Neustadt am Rübenberge | 19.03.2013 | 14:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.