Anzeige

Spannende Kämpfe in der Hausliga des SKV Wunstorf

Daniel Theis von "DoKa99" ist dem "Donar"-Spitzenreiter Wilfried Sasse stark auf den Fersen
Wunstorf: Kegelcenter im Wunstorfer Hallenbad | Die im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Hausliga, bei der Hobby- und Sportkegler getrennt an den Start gehen und pro Bahn 15 Wurf ohne Gassenzwang absolvieren, hat sich großer Beliebtheit erfreut. Bei den Hobbykeglern liegt der Klub mit dem schönen Namen "Einer wackelt immer" nach der ersten Halbzeit mit neun Punkten und 3716 Holz vor "Null Euro" (3521 Holz) und "Mike 2010 al. 1. FC BB" (2891 Holz) an der Spitze. Bester Einzelkegler ist nach drei Wettbewerben Heinz Gildenstern ("Einer wackelt immer") mit 1269 Holz vor Wolfgang Leiser ("Null Euro") mit 1265 und Gerd Stichnoth ("Einer wackelt immer") mit 1227 Holz. Bei den Sportkeglern ist die Mannschaft "Schmidt" zur Zeit Spitzenreiter mit 12 Punkten und 3918 Holz. Obwohl die "DoKa99" 3983 Holz geschoben haben, liegen sie mit 8 Punkten hinter dem Spitzenreiter auf Platz zwei. Dritte sind "Sandwich" vor dem Viertplatzierten "Donar". Bester Einzelkegler ist nach der Hälfte des Turniers Wilfried Sasse von "Donar" mit 1314 Holz vor Daniel Theis (1303) und Edith Kowalzcyk (1297 Holz). Es müssen noch drei Wettkämpfe durchgeführt werden, bis am 2. April der letzte Durchgang erfolgt und die Sieger der beiden Gruppen sowie die der Einzelkegler feststehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.