Anzeige

OSB geht auf Dämmerschoppenfahrt

Teil von Steinhude mit dem Kalimandscharo im Hintergrund
Steinhude: Steinhuder Meer |

Ein roter Sonnenuntergang wie im Bilderbuch gehört dazu

Für alle Daheimgebliebenen im Ferien-Monat August hat der Vorstand der OSB kurzfristig eine Dämmerschoppenfahrt auf dem Steinhuder Meer angeboten.
Renate Wieland und Dieter Kanne waren dann doch überrascht, dass sich 32 Teilnehmer gemeldet hatten. Der Wetterfrosch sagte schönes Wetter voraus, und so wurde schnell ein Auto-Mitnahme-Dienst organisiert.
Der klappte vorzüglich, und so warteten alle Teilnehmer um 18.30 Uhr auf den Einlass am Anleger Strand-Terrassen.
Eine Viertelstunde später hieß es dann auf dem Motorschiff „Steinhude“: Leinen los, und eine wunderschöne Rundfahrt begann. Wie es sich zu einer Dämmerschoppenfahrt gehört, gab es nicht nur den einen oder anderen Schoppen Wein, auch das Wetter spielte mit. Dazu verleitete maritime Musik von Wally Uden und ihrem Akkordeon alle zum Mitsingen und Mitschunkeln.
Die immer tiefer stehende Sonne zauberte silberne Reflexe auf dem spiegelglatten Wasser, und eine herrliche Aussicht begeisterte auch die Einheimischen.
Nahezu in Schleichfahrt versuchte der Kapitän die Zeit der Rückankunft zu verschieben damit alle diese Stimmung etwas länger genießen konnten.
Leider wollte die Sonne dann doch nicht so schnell untergehen.
Erst als alle von Bord waren, kam der noch spektakulärere Teil des schönen Abends: Die Sonne versank glutrot über den Rehburger Bergen.
So ein wunderschönes Schauspiel wurde von allen genossen. Auch als sich ein zurückkehrender Segler langsam durch die rote Lichterflut schob, war das nur eine passende Abrundung.
An diesen schönen Ausflug wird sicherlich mancher noch im kalten Winter denken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.