Anzeige

Kneippfreunde durchstreifen das Neustädterland

Fröhlich bei Dauerregen: die Kneippwanderer vor dem Moorweiher im Blanken Flat
Es regnete Bindfäden, aber 31 Kneippwanderer ließen sich nicht abhalten und zogen gut gelaunt von Esperke nach Helstorf. Die idyllische, bäuerliche Landschaft mit den roten Backsteinhäusern, Feldern, Wiesen und dem friedlich weidenden Vieh auf den Weiden war in dichtes Grau gehüllt. Die 14 km lange Tour führte durch Wacholderheide am Blanken Flat vorbei. In diesem Naturschutzgebiet findet man zwischen Heidedünen einen Moorweiher mit wachsendem Hochmoor und vielen seltenen Pflanzen. Schon vor vier Jahren besuchten die Wanderer das Gebiet und stellten Veränderungen fest. Die Region Hannover durchforstet zur Zeit den Wald am Blanken Flat zu Gunsten von Eichen. Die umherliegenden, gefällten Kiefernstämmen verströmen einen starken, würzigen Harzduft. Auch am Saum des Feuchtgebietes werden Gehölze zurückgeschnitten. So soll eine Verlandung verhindert werden. Die Freude der Kneippianer über eine warme Gaststube und einem reichhaltigen Essen war nach dieser Wanderung im Dauerregen unverkennbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.