Anzeige

Kneipp-Verein sagt "Dankeschön"

Kneipp-Verein Wunstorf in der Schauhalle Fliegerhorst Wunstorf
Der Kneipp-Verein freut sich, denn Ehrenamt ist Ehrensache. Die Bandbreite der über 50 Ehrenamtlichen im Verein ist riesengroß, ob als Wanderführer, Mitarbeiter für Verwaltung und Organisation, Journalausträger oder Gruppenleiter. Die Kneippianer nutzen die Chance für persönliche Weiterentwicklung, setzen ihr Wissen ein, um mit ihren Ideen das Vereinsleben mitzugestalten. Als Dank hatte der Vorstand die Helfer zu einer Besichtigung des Fliegerhorstes eingeladen. Einige erinnerten sich, als Bundeskanzler Adenauer am 12. Oktober 1963 durch die Bundeswehr mit einer Feldparade verabschiedet wurde. Im Juni 1995 landeten sogar die Rolling Stones auf dem Flughafen. Nicht auf Kosten der Steuerzahler, wie die wissbegierigen Besucher erfuhren, sondern gegen entsprechender Gebühr. Die Kneippianer durften auch angehenden Elektronikern und Fluggerätemechanikern in der Ausbildungswerkstatt über die Schulter schauen. Der Fliegerhorst ist größter ziviler Ausbilder in der Region. In jedem Lehrjahr werden 33 junge Menschen unterrichtet, seit 1960 sind rund 1200 Prüfungszeugnisse ausgestellt worden. Die jährlich verfügbaren 100 Praktikumsplätze sind begehrt. Die technischen Berufe locken die Jungens, Mädchen finden sich seltener ein. Spannend war der Besuch der Feuerwehr. Neben Fahrzeugen älterer Bauart gab es auch ein Löschauto auf höchstem technischem Stand zu bewundern. Dafür blätterte der Bund mehr als 1 Million Euro auf den Tisch. Die Kneippfreunde erlebten auch einen Einsatz, eine Maschine landete. Träume erfüllten sich in der Schauhalle, einmal im Cockpit sitzen und in Gedanken um den Globus fliegen. Wer mehr über den Verein erfahren möchte, erhält Auskunft unter 05031-8218.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 20.03.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.