Anzeige

Jahresabschlussfeier mit Ehrungen beim Wunstorfer Sozialverband

Wunstorf: Seniorebegegnungsstätte | Eine schöne und harmonische Feier in der festlich hergerichteten Wunstorfer Begegnungsstätte überraschte die Mitglieder und Gäste des diesjährigen Nachmittags. Der Vorstand des Wunstorfer SoVD hatte nicht nur für die vielen Teilnehmer Kaffee und Kuchen vorbereitet. Auch von dem Weihnachtsgebäck und kleinere, von Regina und Werner Paschke liebevoll hergerichtete, Geschenke waren die SoVd'ler begeistert. Die Sing- und Spielgemeinschaft Harmonie Gümmer leitete mit vielen schönen Weihnachtsliedern in die richtige Stimmung ein. Vorstandsmitglied Kurt Kostbar las zwischendurch eine Weihnachtsgeschichte vor die so fesselnd war, dass absolute Stille herrschte um ja nichts davon zu verpassen.

Als Übergang zu den anstehenden Ehrungen wies Michael Depping in einer kurzen Ansprache darauf hin, dass das Ehrenamt immer mehr an Anerkennung gewinnt. Das war nicht immer so, denn die Politik beginnt erst seit einiger Zeit die mehr als umfangreiche Arbeit der Vereine und Verbände anzuerkennen, sagte der 1. Vorsitzende. Weiterhin meinte er das es allerdings nach wie vor nicht ganz so einfach ist, junge Leute dafür zu begeistern. Frau Gertrud Asche ist seit fast 25 Jahren Mitglied und hat davon mehr als 15 Jahre den Ortsverband Klein-Heidorn als 2. Vorsitzende bis 2006 mit geleitet. Für dieses ehrenamtliche Engagement wurde sie von dem Wunstorfer 1. Vorsitzenden Michael Depping und vom 2. Vorsitzenden Helmut Bienert mit einer Dankesrede, Blumen und Urkunde geehrt.

Herr Wilhelm Dreier wurde für seine 50 jährige Mitgliedschaft im SoVD, mit einer entsprechenden Anstecknadel und einer besonderen Urkunde geehrt. Als Vorstandsmitglied hat er viele Jahre den Posten als Schriftführer und Schatzmeister im Klein-Heidorner Ortsverband ebenfalls bis 2006 inne gehabt, wofür Michael Depping sich im Namen des SoVD nachträglich bedankte. Auch für dieses ehem. Ehrenamt bekam er eine Urkunde mit Geschenk vom 1. Vorsitzenden überreicht. Der Klein-Heidorner Verband wurde 2006 aufgelöst und in den Wunstorfer integriert.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 30.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.