Anzeige

Fünf Jahre Johanniter-KinderZeit

Adrian Endres hüllt Emmelie Helbig und Fin Helbig in eine Seifeblase.
 
Seifenblasenartist Adrian Endres zauberte Seifeblasen in allen Formen und Farben.

Kleine Feierstunde für die Erwachsenen und Seifenblasenshow für die Kinder

 
Vor fünf Jahren startete der Betrieb im Johanniter-Kindergarten KinderZeit mit dem Satz: „Jetzt ist KinderZeit“ und vielen Seifenblasen. Grund genug einen tollen Geburtstag mit den Kindern und wieder ebenso vielen Seifenblasen zu feiern.

In einer kleinen Feierstunde mit Erzieherinnen und Erziehern, sowie Eltern aus dem Elternbeirat und beteiligten Johannitern aus den verschiedenen Ebenen würdigte die Leiterin Diana Dettke das bisher Erreichte. „Ohne unsere 18 pädagogischen Fachkräfte, FSJler und Auszubildenen, unsere Küchenengel, Reinigungskräfte, Hausmeister und unseren Dienststellenleiter Bernd Stühmann, sowie viele unzählige weitere Personen, die ich alle gar nicht erwähnen kann, würde unsere Kindertagesstätte nach fünf Jahren nicht so erfolgreich sein“, fasste Dettke in ihrer Eröffnungsrede zusammen.

Am 15. Oktober 2014 startete die Betriebskita mit 59 Kindern und 12 Mitarbeitern in drei Gruppen den Betrieb. Die Entwicklung von Konzepten zur Resilienz und Salutogenese bildeten in der Anfangszeit die Schwerpunkte der Arbeit. Die KinderZeit wurde Ausbildungsstätte für Sozialassistenten und Erzieher und 2017 begann mit Förderung des Kultusministeriums die Schulung und Fortbildung der Mitarbeiter und Leitungskräfte zur Konsultationskita des Landes Niedersachsen. 2018 erfolgte dann durch den Kultusminister Grant Hendrik Tonne die Ernennung zur Konsultationskita des Landes Niedersachsen. Ebenfalls im Jahr 2018 wurde der an die KinderZeit angesiedelte Hort in der Stadtschule mit einer Gruppe von 20 Kindern aufgebaut. Im Jahr 2019 folgte dann die zweite Hortgruppe und somit betreut die Kita KinderZeit insgesamt 100 Kinder. Außerdem wurden Konsultationen durchgeführt und Netzwerke zu Ausbildungsstätten z. B der Alice Salomon Schule erweitert.

Die Kinder haben den Tag als Kindergeburtstag gefeiert, mit Spielen wie Reise nach Jerusalem, Topfschlagen, Büchsen werfen und Bewegungsspiele. Sie haben Geburtstagskuchen gegessen und gemütlich zusammen gesessen und Geschichten gehört. Ein besonderer Höhepunkt waren dann die Vorführungen mit dem Seifenblasenkünstler Adrian Endres. Er ist ein echter Seifenblasenprofi und war extra in die KinderZeit angereist. Er zauberte große und kleine Seifenblasen in die Luft und auf Gegenstände. Schneekugeln und Rauchblasen aber auch sogar brennende Seifenblasen verzauberten die Kinder und weiteren Zuschauer vom Elternbeirat und die Erzieherinnen und Erzieher. Die Kinder wurden spielend in die Show eingebunden und probierten sich auch selber an den Seifenblasen. Zum Abschluss hüllte Adrian jedes einzelne Kind in eine riesengroße Seifenblase. Mit donnerndem Applaus bedankten sich die Kinder für die Vorstellungen.
Eine Ausstellung mit Bildern und Dokumentationen von Ereignissen über fünf Jahre KinderZeit ist im Flur der Kita für alle Besucher des Hauses noch einige Zeit zu sehen. Wer Interesse hat, ist gern gesehen, um es sich anzuschauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.