Anzeige

Trotz Fluteinsatz auch in und um Wunstorf aktiv

Kultur im Bürgerpark.
Nicht nur der Einsatz bei der Jahrhundertflut forderte die Wunstorfer THW-Helfer, auch die "normalen" Aktionen in der Heimat mussten bewältigt werden. So standen in der zweiten Junihälfte der Scharnhorst-Gedächtnismarsch der Reservistenkameradschaft, die Veranstaltung "Kultur im Bürgerpark" und eine Kraftfahrerausbildung für Feuerwehren und Rettungsdienste auf dem Dienstplan.

Auf Einladung der Kreisgruppe Hannover des Verbandes der Reservisten der Bundeswehr nahm der THW-Ortsverband Wunstorf in diesem Jahr sowohl mit einem Informationsstand mit Gerätekraftwagen, als auch mit einer vierköpfigen Marschabordnung auf der 30km-Strecke am Scharnhorstmarsch entland des Steinhuder Meers, teil.


Speziell für Kraftfahrer wurde unter fachlicher Anleitung des Wunstorfer THW eine Ausbildung für die Feuerwehren Garbsen, Neustadt und Wunstorf, sowie das Rote Kreuz Neustadt und die Johanniter aus Wunstorf angeboten. Mit zehn Fahrzeugen in diversen Ausführungen, vom geländegängigen Unimog bis hin zum normalen Mannschaftstransporter, wurden auf dem Standortübungsplatz Kleine Heide der Bundeswehr in Loccum mit 25 Personen verschiedene Themen wie zum Beispiel das Abschleppen von LKW oder das Rangieren mit großen Anhängern geübt.


Wie in jedem Jahr unterstützte der THW-Ortsverband Wunstorf auch wieder "Kultur im Bürgerpark". Hier wird verschiedenste Kunst, von Skulpturen über Musik bishin zur Schmiedekunst, einem breiten Publikum nähergebracht. Das THW sorgte mit Beleuchtung, Zelten und Transporten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.