Anzeige

Neu ausgebildete Katastrophenschützer für das THW und gleichzeitig Ehrung alter Kameraden

THW Grundscheinprüfung
Ausrichter der dreimal im Jahr stattfindenden umfangreichen Grundausbildungsprüfung des Technischen Hilfswerks war am vergangenen Samstag der Ortsverband Wunstorf. Die Grundscheinprüfung ist für die Helfer die Voraussetzung, um in den Technischen Zug aufgenommen zu werden und dementsprechend an den Aktivitäten und Einsätzen teilnehmen zu dürfen. Nach der theoretischen Prüfung mussten die 23 Helferanwärter aus dem Geschäftsführerbereich Hannover (das sind die Landkreise Schaumburg, Hameln-Pyrmont und die Region Hannover) an sechs Stationen ihr Können unter Beweis stellen. Dort galt es zum Beispiel ein Notstromaggregat in Betrieb zu nehmen, eine Kettensäge fachgerecht zusammen-zusetzen und unter Rücksicht auf die Unfallverhütung einen Schnitt durchzuführen oder aber den siche-ren Umgang mit Leinen. Abgerundet wurde das Ganze durch eine Teamprüfung, in der es auf Kommuni-kation und Koordination der angehenden Helfer für das THW ankommt. Alle angetretenen Anwärter be-standen die Prüfung und werden in Zukunft einen wichtigen Beitrag zum Katastrophenschutz der Bun-desrepublik Deutschland leisten.
Beim Ortsverband gratulieren wir den neuen Kameraden Marvin Schink und Karsten Landmann zur be-standenen Prüfung.

Parallel zur Prüfungsveranstaltung trafen sich rund 10 alte THW Kameraden um Werner Wandelt für sei-ne 50 jährige Mitgliedschaft und sein Engagement für den Katastrophenschutz zu danken. Bei Kaffee und Kuchen wurden Einsätze und Anekdoten der vergangenen Jahrzehnte ausgetauscht.

Herzlichen Glückwunsch den jungen und alten THW Kameraden !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.