Anzeige

Mission Titelverteidigung erfolgreich ausgeführt

Landessieger OV Wunstorf-Steinhuder Meer_ Foto_Anette_Thanheiser (Foto: Foto_Anette_Thanheiser/Johanniter)

Fußball-Landespokal der Johanniter: Oldenburg verliert im Finale gegen den OV Wunstorf-Steinhuder Meer


Insgesamt nahmen zwölf Mannschaften aus den Verbänden und Einrichtungen der Johanniter-Unfall-Hilfe im Landesverband Niedersachsen/Bremen am Turnier in Oldenburg teil.

Am Ende eines langen Tages und eines unentschiedenen Finales um den Fußball-Landespokal der Johanniter-Unfall-Hilfe Niedersachsen/Bremen fiel die Entscheidung im 7m-Schießen zwischen dem OV Oldenburg und dem OV Wunstorf-Steinhuder Meer. Am Ende konnte sich die Mannschaft aus Wunstorf durchsetzen und verteidigte so den Titel aus dem vorherigen Turnier.

Großen Anteil an dem tollen Erfolg hatten Eddi Mirzo und Rezan Bilmez aus der Dauerunterkunft Luther Weg. Sie organisierten, trainierten und coachten das Team vor Ort und führten dieses zu dem tollen Erfolg. In zwei Jahren findet jetzt das Landesturnier in Wunstorf statt“, freut sich Dienststellenleiter Bernd Stühmann. „Ich bin stolz auf die Mannschaft und die Trainer, es war eine gelungene Veranstaltung mit vielen sportlichen Höhepunkten. Ein besonderer Dank gilt den Spielern, die nicht nur durch ihren sportlichen Ehrgeiz, sondern auch durch ein hohes Maß an Fairness und Kollegialität den Pokal errungen haben.“

Neben den sportlichen Aktivitäten auf dem Spielfeld waren die Wunstorfer aber auch auf anderem Gebiet aktiv in Oldenburg dabei. Für den abschließenden geselligen Teil stellte die Verpflegungsgruppe unter der Leitung von Michele Sciacca ein leckeres Büffet zusammen. Insgesamt sechs Einsatzkräfte waren mit zwei Feldküchen nach Oldenburg angereist und stellten für die Teilnehmer des Turniers kulinarische Köstlichkeiten her.

Nun freuen sich alle auf das Turnier in der Auestadt im Jahr 2021 und hoffen natürlich ein bisschen auf den dritten Gewinn in Folge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.