Anzeige

Jahresversammlung des THW mit Rückblick und vielen Ehrungen

Mit vielen Gästen und THW-Helfern des Ortsverbandes Wunstorf begrüßte der Ortsbeauftragter Wolfgang Wehrhahn das neue Dienstjahr 2013. Vor den etwa 50 Anwesenden aus Politik, Behörden und ehrenamtlichen Katastrophenschützern zeigte er die Höhepunkte des vergangenen Jahres auf und nahm im Beisein von dem THW-Landesbeauftragten für Niedersachsen, Ralph Dunger, und dem Geschäftsführer für Hannover, Reiner Riechelmann, zahlreiche Ehrungen vor.

In seinem Jahresrückblick hob Wehrhahn die Althelfer hervor, die auch nach ihrer aktiven Dienstzeit sich weiter im Ortsverband einbringen und eigene Veranstaltungen durchführen. Aber auch die aktive Abteilung mit 48 Helferinnen und Helfern, sowie 12 Junghelfern, stehen für hohes ehrenamtliches Engagement im Katastrophenschutz. Dies zeigen auch die 13750 Dienst- und 1500 Einsatzstunden aus 2012, die wieder weit über dem landesweiten Durchschnitt lagen.

Aus dem Einsatzgeschehen wurden besonders der mehrtägige Pumpeinsatz in Hameln, die logistische Unterstützung der Landespolizei bei einer Großdemonstration in Bad Nenndorf, sowie die gute Zusammenarbeit mit der Wunstorfer Johanniter Unfallhilfe bei vielen Veranstaltungen hervorgehoben. Auch die vielen Veranstaltungen vom Eisfest und dem Festlichen Wochenende in Steinhude bis hin zum Wunstorfer Wirtschaftswochenende wären ohne den Beitrag des THW schwer vorstellbar. Mit dem Benefizkonzert des Heeresmusikkorps 1 Hannover im fast voll besetzten Wunstorfer Stadttheather wurde der Förderverein des Ortsverbandes großzügig unterstützt, was unter anderem auch in die Restaurierung des neuen geländefähigen Gabelstaplers einfloß, der auf der Jahresversammlung offiziell übergeben wurde.

Neben den Berufungen zu neuen Aufgaben, wurden in diesem Jahr besonders viele THW-Helfer für ihr hohes Engagement gewürdigt. Mit dem Helferzeichen in Gold wurde der Truppführer der Beleuchtungsgruppe Dominique Bellenger geehrt. Für seine jahrzehntelange Mitarbeit und Gestaltung im THW wurde der Kraftfahrer der 2. Bergungsgruppe Roland Brand mit dem Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet. Für ihre 10-jährige Zugehörigkeit erhielten Maik Sonntag, Dominique Bellenger und Tobias Uhsemann eine Ehrenurkunde. Ganze 40 Jahre länger ist Holm Thode schon im THW engagiert und erhielt dafür aus der Hand des Landesbeauftragten eine Ehrenurkunde für 50-jährige THW-Zugehörigkeit.

Mit der Präsentation des neuen Image-Films des Ortsverbandes, welcher durch die Fachhochschule Bielefeld erstellt wurde, und reichlicher Verpflegung schloss die Jahresversammlung im gemütlichen Zusammensein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.